Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
32_9235_1
Award_1492590261.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2017

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Garten
Birchmeier

Setzlinge richtig pflegen mit Produkten der Birchmeier Sprühtechnik AG

04.10.2017 16:58 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Die Gemüse-Anzucht beginnt lange vor der eigentlichen Pflanzzeit. Mit den richtigen Produkten gelingt sie sicher und einfach.

Bereits zeitig im Frühjahr wird mit der Gemüse-Aussaat begonnen. Die Setzlinge sind noch sehr zart und müssen mit dem nötigen Feingefühl behandelt werden. Dann hat man später Freude an einer reichen Ernte.

Setzlinge sanft besprühen mit Foxy Plus

Reife, rote Tomaten sind später nicht nur in der Küche beliebt sondern auch noch schön anzusehen. Und mit den richtigen Vorbereitungen klappt dieses auch im Hobbygarten. Birchmeier, der Schweizer Sprühgeräte-Spezialist, gibt Tipps zum richtigen Umgang mit den Sämlingen beim Pikieren. Damit folgt Birchmeier dem Trend zur eigenen Gemüseaufzucht. Immer mehr Menschen möchten das, was sie essen selbst im Garten anbauen und beobachten das Wachstum mit Freude.

Geringer Sprühdruck

Damit die Aufzucht vom Samenkorn zur fertigen Frucht gut gelingt, sollte man ein paar wichtige Regeln beachten: Wenn aus den Sämlingen von Salaten, Paprika, Tomaten und anderem Fruchtgemüse ca. 5 cm große Jungpflanzen gewachsen sind, werden sie in ein anderes Behältnis umgetopft. So haben sie genügend Platz, um sich zu kräftigen Pflanzen zu entwickeln.

Die Gemüse-Setzlinge sollten einzeln mit einem Pikierholz oder Stäbchen unter der Wurzel herausgeholt werden. Vorsichtig setzt man sie in ein vorbereitetes Loch in das neue Gefäß. Mit den Fingern wird um das Pflänzchen herum die Erde leicht angedrückt und gewässert. Dabei sollte man es vermeiden, eine Gießkanne zu verwenden, um die empfindlichen Jungpfanzen nicht zu schädigen. Bei der Sprühflasche Foxy Plus von Birchmeier kann man einen sehr feinen Strahl einstellen, der die Setzlinge weder abknickt oder aus der Erde ausschwemmt. Während der Wachstumsphase sollte man stets darauf achten, dass die Pflänzchen nicht austrocknen und sie täglich leicht besprühen. In den folgenden drei bis vier Wochen werden die Setzlinge mit den Bedingungen im Garten- oder Hochbeet vertraut gemacht, indem man die Töpfe auf den Balkon oder vor ein offenes Fenster stellt. Nachts und bei schlechtem oder kaltem Wetter sollten sie unbedingt ins Zimmer geholt oder mit einer Plastikplane abgedeckt werden, damit sie nicht erfrieren. Nach der Gewöhnung können die Pflanzen dann an ihrem vorgesehenen Standort eingepflanzt werden.

Weitere Infos unter: www.birchmeier.com

Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de
Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 04.10.2017, 16:58 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel