Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Handwerkzeug-Sets

Vergleichstest: Acht Ratschenkästen mit 1/2"- und 1/4"-Antrieb im Test


Für alle Fälle gerüstet

16794

Wer bei Auto oder Motorrad regelmäßig selber Hand anlegt, kommt nicht ohne einen ordentlichen Ratschenkasten aus. Und auch bei sehr vielen anderen Schraubarbeiten sind diese Werkzeugsets eine wertvolle und zeitsparende Hilfe.

Ein paar aktuelle Weiterentwicklungen haben uns neugierig genug gemacht, um mal wieder ein Testfeld mit aktuellen Ratschensets zusammenzustellen. In den meisten Fällen haben wir kombinierte Sets mit 1/2"- und 1/4"-Ratschen geordert. Bei Gedore und Hyundai gab es keine Kombisets, trotzdem finden wir beide Sets interessant genug, dass sie im Test dabei sind. Gedore, weil die Marke seit Jahrzehnten Tradition hat und Hyundai, weil die Marke neu im deutschen Markt ist.

Darauf sollten Sie achten

Hochwertige Ratschensets verzichten in den meisten Fällen auf eine „reißerische Optik“ durch Hochglanz-Chrom. Neben der Tatsache, dass diese Chromschichten im harten Einsatz gerne mal abplatzen, kommt dazu, dass diese Oberflächen oft sehr glatt sind, wenn man sie mit öligen Fingern greifen will. Wer auch mal an Motoren schraubt, sollte deshalb zu Sets mit matter Oberfläche greifen. Ebenfalls von Vorteil ist eine Rändelung an den einzelnen Nüssen und eine mechanische Arretierung der Stecknüsse auf den Ratschen.

Was gibt es Neues

Neugierig gemacht haben uns zwei Neuerungen. Zum einen hat der Traditionshersteller Hazet seine 1/2"-Ratsche überarbeitet, sodass diese jetzt Drehmomente von bis zu 1000 Nm übertragen kann, zum anderen kommen bei Famex die ersten Ratschen mit 108 Zähnen und damit einem extrem kleinen Aktionswinkel zum Einsatz. Zu guter Letzt war es ein Blick auf den Kalender, der uns zu diesem Test bewogen hat, denn gerade zu Weihnachten werden häufig Ratschensets an passionierte Schrauber verschenkt. Da sollte dann doch Qualität unterm Tannenbaum liegen.

Die Marken

Die Marken Hazet und Gedore kennt man. Beide gibt es schon seit Jahrzehnten. Es sind traditionsreiche Hersteller aus dem Bergischen Land. Es gibt wohl keine Autowerkstatt in Deuschland, in der ohne diese Marken gearbeitet wird. Mit den Marken Vigor und Gedore Red wenden sich die beiden Traditionalisten an die etwas preisbewusstere Klientel, die trotzdem einen gehobenen Qualitätsanspruch hat. In diese Kategorie passen auch die Marken Heytec aus dem Haus Heyco und Famex. Heyco ist seit Jahren Lieferant des Bordwerkeugs namhafter Automobilhersteller. Famex hat sich auf den Bereich der Kfz-Werkzeuge spezialisiert und bietet in diesem Bereich ein breites Sortiment an hochwertigen praxisgerechten Werkzeugen an. Ebenfalls zu den Traditionsmarken gehört Stanley. Die amerikanische Marke unterscheidet sich schon optisch deutlich von europäischem Werkzeug. Wir sind gespannt, wie sich die Amis im Test schlagen, zumal mit Hyundai (ja, es sind die Hyundais mit den Autos) auch noch ein koreanischer Hersteller dabei ist. Das Testfeld ist also international aufgestellt.

So testet heimwerker-test.de

Unser Augenmerk liegt insbesondere auf der Qualität der Werkzeuge, denn gerade auf Schraubwerkzeuge wirken oft starke Kräfte. Mangelnde Qualität kann dann zu Schäden am Werkstück oder zu Verletzungen führen. Ebfalls wichtig ist die Passgenauigkeit von Schraubwerkzeugen. Da Werkzeuge auch Verschleiß unterliegen, haben wir geprüft, ob sich die Ratschen zu Wartungszwecken zerlegen lassen und ob der Hersteller eventuell für Verschleißteile Ersatz anbietet. Die Zusammenstellung der Werkzeugsets spielt natürlich ebenfalls eine Rolle.

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
83_10894_1
Topthema: belton free
belton_free_1538048091.jpg
Anzeige
Natürlich sprühlackieren!

Noch nie gab es ein Lackspray wie das neue belton free. Mit seiner weiterentwickelten, aerosolstabilen Formel auf Wasserbasis ist es nun möglich, das hochwertige Lackier-ergebnis eines herkömmlichen, lösemittelhaltigen Lacksprays zu erreichen.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 16.01.2019, 09:01 Uhr