Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb
Metallbohrer schnell selbst angeschliffen

Der Drill Doctor 750X – ein prima Werkstatthelfer

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 1
21866367_21866_2

Mich hat nicht nur die gerade wieder aktuelle Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit wieder auf das Thema Bohrer Anschleifen gebracht. Schon während meiner Ausbildung in den frühen 80ern, hat es mich geärgert, das stumpfe Bohrer einfach entsorgt wurden. Man hat uns zwar während eines Lehrgangs der Metall-Grundbearbeitung das Anschleifen gezeigt, richtig gelernt habe ich es aber nie. Da kommt der Drill Doctor750X gerade recht. Denn damit gelingt jedem das Anschleifen stumpfer Bohrer.

Ausstattung


Die Maschinen unterteilt sich in drei Funktionsgruppen. Als erstes ist die Spannhülse für den Bohrer zu nennen. Sie arbeitet nach dem Bohrfutter-Prinzip verfügt jedoch über 6 statt 3 Spannbacken. Mit dieser Spannhülse können Bohrer von 2,5 – 19mm Durchmesser geschliffen werden. die Maschine ist für unterschiedlich legierte und beschichtetet Bohrer geeignet. Steinbohrer mit eingesetzten Schneiden können ebenfalls nachgearbeitet werden.

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 2Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 3Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 4Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 5
Nicht geeignet sind Bohrer mit Zentrierspitzen. Als nächstes verfügt die Maschine über eine Ausrichthilfe, damit der Bohrer richtig an den Schleifstein herangeführt wird. Zum Schluss kommt der im Innern verbaute Schleifstein zum Einsatz, der die Spitze wieder in Form bringt. Hier wird ein Diamant-Schleifring verwendet.  

Im Einsatz


Nachdem der Bohrer in den Halter eingesetzt ist, wird er in der seitlichen Öffnung passend für den Schleifstein positioniert. Hier ist darauf zu achten, dass die beiden längeren Führungsnasen am Halter in der 118° Kerbe positioniert werden. Kleiner Kritikpunkt: die Gradmarkierungen hier und insbesondere am Schleifsteinhalter könnten deutlicher sein. Über eine seitliche Stellschraube lässt sich an dieser Stelle auch die Abtragsleistung des Schleifsteins einstellen. Es empfiehlt sich diese Stellschraube nur in kleinen Schritten zu verändern, damit weder Schleifstein noch Bohrer beschädigt werden. Ist die richtige Positionierung gefunden, wird die Spannhülse so fest angezogen, dass der Bohrer seine Position nicht mehr verändern kann. Als Nächstes folgt der eigentliche Schleifvorgang. Dazu wird die Spannhülse mit dem Bohrer einfach in die Aussparung an der Schmalseite der Maschine eingesetzt.

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X im Test, Bild 4
Der Halter für die zu schleifenden Bohrer ist das wichtigste Bauteil der Maschine. wer genau hinsieht erkennt eine vertikale und eine horizontale exzentrische Führung. Diese Kombination sorgt dafür, dass der Bohrer immer im richtigen Winkel am Schleifstein anliegt
Der metallene Führungsstift und die in zwei Ebenen exzentrischen Führungen an der Hülse sorgen dafür, dass die Bohrer im optimalen Winkel an den Schleifstein geführt werden. Die Hülse mit dem eingespannten Bohrer muss jetzt nur noch unter leichtem Druck einige Umdrehungen gedreht werden. Die Anzahl der nötigen Drehungen ist dabei vom Bohrer-Durchmesser abhängig. Je dicker der Bohrer, umso mehr Umdrehungen sind nötig. Der Schleifstaub wird natürlich aufgefangen und lässt sich später leicht entsorgen. Fertig geschliffen ist der Bohrer, wenn keine Schleifgeräusche mehr zu hören sind. Alles in Allem dauert so ein Schleifvorgang maximal eine Minute. Beim Blick auf die frisch geschliffenen Spitze fällt die leicht riefige Optik auf, die natürlich der Körnung des Schleifsteins geschuldet ist. Die Optik ändert aber nichts am Ergebnis. Der Bohrer funktioniert wieder einwandfrei.  

Fazit

Wer auch bei Verbrauchsmaterial wie z.B. bei Bohrern Ressourcen sparen möchte, kommt um die Anschaffung einer Maschine wie dem Drill Doctor 750X nicht herum. Damit können Metallbohrer so oft nachgeschliffen werden, bis die Bohrtiefe nicht mehr ausreicht – und das dauert. Bei zweischneidigen Mauerbohrern sind die Grenzen enger gesteckt, denn nach mehrmaligem Schleifen ist einfach die Verschleißgrenze der eingesetzten Schneidplatte erreicht. In beiden Fällen ist jedoch ein messbares Sparpotential zu vermerken.

Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Produkt: Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X

Preis: um 290 Euro


10/2022
4.0 von 5 Sternen

Oberklasse
Drill Doctor Bohrerschleifgerät 750 X

Bewertung 
Positionieren: 30%

Schleifen: 50%

Bedienung: 10%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Bohrerschleifgerät 
Vertrieb Brinkmann & Wecker, Paderborn 
Hotline 05254 92000 
Internet www.brinkmann-wecker.com 
Technische Daten
Motor 230 V / 0,92 kW 
Drehzahl 14.000 min-1 
Bohrerdurchmesser: 2,5 – 19 mm 
Spitzenwinkel: 115° – 140° 
Abmessungen (B x H x T): 130 x 110 x 196 mm 
Gewicht: 1,5 kg 
+ gute Schleifergebnisse / einfacher Schleifringwechsel / guter Staubfang 
- Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut 
Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

>> mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 05.10.2022, 11:05 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 15.77 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/