341_21480_2
Sola_Plano_3D_Green_1651825903.jpg
Topthema: Sola Plano 3D Green Universell und präzise – SOLA 360° Linienlaser

Die österreichische Firma SOLA produziert seit über 70 Jahren Messsysteme. Angefangen hat SOLA mit einer Wasserwaage aus Holz. Heute gehören modernste Linienlaser zum Produktportfolio. Wir haben das neuste Modell, den Plano 3D Green, ausgiebig getestet.

>> Mehr erfahren
339_0_3
4_Ah-Akku_gratis1651155882.jpg
Anzeige
Topthema: 4 Ah-Akku gratis! Gilt beim Kauf eines Honda-izy-ON-Akkumäher-Sets

Bis zum 30.6. bekommt man bei Honda einen 4 Ah-Akku und 3 Jahre Zusatzgarantie kostenlos dazu, wenn man einen Akkumäher 416 XB oder 466 XB im Set kauft. Die 36 V-Powerakkus sind top und im Nu wieder aufgeladen.

>> Jetzt Gratis-Akku sichern
Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Einzeltest: Arbortech AS170


Stein- und Fugensäge von AS170 von Arbortech

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 1
15209

Mit der Arbortech Stein- und Fugensäge haben wir erstmals ein Testgerät im Hause, das vom „anderen Ende der Welt“, aus Australien kommt. Die Maschine findet ihren Haupteinsatz im Sanierungsbereich und bei vielen Reparaturarbeiten an Mauerwerk.

So exotisch wie die Herkunft der Maschine ist auch ihr Funktionsprinzip. Zwei sich elliptisch bewegende Messer zersägen und zerschlagen gleichzeitig das Fugen- oder Steinmaterial. Das Funktionsprinzip verständlich zu erklären ist relativ schwierig. Also lassen wir es mit der Kurzbeschreibung bewenden. Später im Test überzeugen wir uns ganz einfach von der Arbeitsleistung. Doch zunächst nähern wir uns dem Gerät über die Maschinenausstattung.  

64
Anzeige
Kompressoren, Werkstatt, Garten: Topqualität zu guten Preisen 
qc_01_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg
qc_02_2_1638193534.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung


Angetrieben wird die AS 170 von einem Motor mit 1250 Watt Aufnahmeleistung. Am hinteren Handgriff befindet sich der Schalter. Dreh- oder Hubzahlregelung gibt es keine. Das Motorgehäuse fällt in Relation zur Gesamtgröße der Maschine recht klein aus. Dafür fällt das vorn angeflanschte große Getriebegehäuse sofort ins Auge. Es besteht aus massivem Aluguss und erweckt rein optisch schon den Eindruck, härtestem Baustelleneinsatz gewachsen zu sein. Unter der Kunststoffabdeckung auf der rechten Gehäusehälfte läuft ein Keilriemen. Neben den beiden Messern ist er das einzige Verschleißteil. Im Lieferumfang befindet sich gleich ein Ersatzriemen. Oben am Getriebegehäuse befindet sich noch ein Zusatzhandgriff mit einem gummierten Griffknauf. Ebenfalls mitgeliefert werden jeweils ein Messerset für schmale Fugen und ein Allzweck- Klingenset. Beide Messertypen sind mit Hartmetallzähnen bestückt, die nachschleifbar sind. Ein Staubsaugeranschluss sorgt, soweit das bei dieser Art Arbeit möglich ist, für Sauberkeit am Einsatzort.

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 2Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 3Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 4Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 5Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 6Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 7Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 8Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 9Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb Arbortech AS170 im Test, Bild 10
Ganz pfi ffi g ist der mitgelieferte Inbusschlüssel für den Austausch der Sägeblätter. Der „Knoten“ im Schlüssel, der auf den ersten Blick etwas verspielt wirkt, hat eine reale technische Begründung, er dient als „Drehmomentschlüssel“ für das Anziehen der Befestigungsschrauben. Dazu später mehr. Das Zuleitungskabel hat die bei Profi werkzeugenübliche Länge von 4 m.  

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Bei der Arbeit


Zuerst einmal möchten wir darauf hinweisen, sich die Bedienungsanleitung der Maschine durchzulesen. Keinesfalls weil die Maschine so kompliziert ist, das Gegenteil ist der Fall, doch in der wirklich gut gemachten Bedienungsanleitung sind neben den üblichen Themen wie Sicherheit im Umgang und Bedienung der Maschine auch noch etliche mögliche Anwendungsmöglichkeiten aufgeführt. So kann die Maschine beispielsweise auch zum Durchtrennen von Wurzelwerk im Erdreich verwendet werden. Wir wären nicht auf diese Idee gekommen. Unsere Tests haben wir dann auch im eigentlichen Arbeitsfeld der Maschine, nämlich beim Aussägen von Fugen und einzelnen Steinen durchgeführt. Wie das Bild auf Seite 79 oben zeigt, werden die Messer um eine exzentrisch gelagerte Achse bewegt. Das heißt, dass die Messer auch eine Art Schlagfunktion ausüben. Demzufolge hatten wir mit deutlichen Vibrationen, ähnlich einem Bohrhammer, gerechnet. Umso größer war unsere Verwunderung, dass das Vibrationsniveau deutlich weniger stark ausgeprägt ist. Bisher werden Stein-Trennarbeiten in den meisten Fällen mit der Flex ausgeführt. Dabei entstehen unglaubliche Mengen von feinem Staub, der gesundheitsschädlich sein kann. Mit der AS70 ist das herausgesägte „Mehl“ deutlich grobkörniger und bleibt in aller Regel direkt vor der Arbeitsstelle liegen. Die Arbeit ist also um vieles sauberer als bisher üblich. Mit angeschlossenem Staubsauger wird es noch sauberer, jedoch wird die Handlichkeit der Maschine durch den Saugschlauch behindert. Der Arbeitsfortschritt ist erstaunlich schnell. Die Arbortech AS170 hat uns auf ganzer Linie überrascht. Zum Schluss sei noch kurz der Sägeblattwechsel beschrieben. Dieser ist prinzipiell sehr einfach, wartet jedoch mit ein paar technischen „Leckereien“ auf, die wir wegen ihrer Einfachheit noch erwähnen möchten. Da sind zum einen die Befestigungsschrauben für die Blätter. Diese sind mit einem konischen Sitzkegel ausgestattet. Ähnlich wie bei Radschrauben am Auto wird so das Blatt präzise ausgerichtet, und durch die große Flächenpressung wird der sichere Sitz gewährleistet. Ebenfalls wie beim Auto ist dafür ein exaktes Anzugsdrehmoment erforderlich. Dafür gibt’s den beigefügten Inbusschlüssel mit „Knoten“. Beim Anziehen der Schrauben ist das richtige Drehmoment erreicht, wenn der lange Schenkel des Schlüssels den gewundenen kurzen Schenkel berührt. Einfach, aber absolut effektiv.  

Fazit

Die Arbortech AS170 Stein- und Fugensäge war auf ganzer Linie eine positive Überraschung für uns. Neben hervorragenden Arbeitsergebnissen überzeugt die Maschine mit einfacher und effektiver Technik. Besonders hervorzuheben ist die Tatsache, dass mit der Säge sehr präzise ohne Überschneiden gearbeitet werden kann. Auch das im Gegensatz zur Arbeit mit dem Winkelschleifer deutlich sauberere Arbeiten sei hier nochmals erwähnt. Wir sind gespannt auf weitere Testgeräte aus dem Hause Arbortech.

Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen

Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Arbortech AS170

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

04/2018 - Jörg Ueltgesforth

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Arbortech Europe, Finnentrop 
Preis: um 1.000 Euro 
Hotline: 02724 288301 
Internet: www.arbortech-europe.de 
Technische Daten:
Spannung / Motoraufnahmeleist.: 230 V / 1250 W 
Verwendung: Mörtel entfernen, Fugen reinigen, Entfernen einzelner Steine, Trennen von Steinen, Sägen von Wurzelwerk u.v.m. 
Mögliche Schnitttiefe: je nach verwendeter Klinge bis zu 170 mm 
Lieferumfang: Maschine, Transporttasche, 1 x Fugenpräzisionsklingen, 1 x Allzweckklingen X-Large, Inbusschlüssel, Ersatzschrauben für Blattbefestigung, Ersatz-Keilriemen 
Gewicht: 4,3 kg 
+ geringe Vibration / hohe Arbeitsleistung 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 
Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 18.04.2018, 09:01 Uhr
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (deutsch, PDF, 3.7 MB)
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/