Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
287_20865_2
Stahlwerk_ABH-20_ST_1630422620.jpg
Topthema: Stahlwerk ABH-20 ST Kraftvoller Akku-Bohrhammer mit Brushless-Motor

Wir haben schon einige Geräte aus der Akku-Familie von Stahlwerk getestet. Diesmal haben wir uns den Akku-Bohrhammer ABH-20 ST vorgenommen.

>> Mehr erfahren
278_14309_1
Jubilaeum_1628580538.jpg
Anzeige
Topthema: Jubiläum Die Erfolgsgeschichte geht weiter

2001 erschien die erste Ausgabe unseres Magazins, damals noch unter dem Namen HEIMWERKER TEST. Wie erfolgreich dieses Magazin werden würde, hatten wir damals bestenfalls gehofft.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Heizkörperthermostat

Serientest: Eberle Wiser Starterkit, Gigaset thermostat 3er pack - Seite 3 / 4


Intelligenter heizen

voreingestellten Zeitpunkt bereits erreicht ist. Das sogenannte Geofencing erfolgt bei Wiser über die IFTTT-Plattform. Ist diese aktiviert, wird die Temperatur automatisch reduziert, wenn der Nutzer das Haus verlässt, und wieder erhöht, sobald er sich seinem Zuhause nähert. Die Wiser- Heat-App bietet außerdem einen „Zugriffsschutz“, der manuelles Verstellen der Thermostate verhindert. Als weitere Features umfasst die App einen „Heat Report“, der alle Daten der eingebundenen Heizkörper aufbereitet und zusammenfasst. Für die Bedienung und den Abruf der aktuellen Daten ist eine Internetverbindung des Heat Hubs notwendig. Die einzelnen Wiser-Komponenten kommunizieren untereinander über den Funkstandard ZigBee. 

Gigaset thermostat


Gigaset bietet innerhalb seines Smart-Home- Portfolios ebenfalls ein intelligentes Heizkörperthermostat an. Auch hier wird eine Basisstation benötigt, welche man jedoch separat erwerben muss. Im uns vorliegenden Starterkit „thermostat 3er pack“ sind drei Heizkörperthermostate enthalten. Bei Bedarf kann man zusätzliche Heizkörperthermostate erwerben und das System auf bis zu 48 Komponenten ausbauen. Die Gigaset-Basisstation wird hier zwingend über ein LAN-Kabel mit dem heimischen Router verbunden. Eine Wi-Fi-Anbindung gibt es nicht. Die einzelnen Thermostate kommunizieren via DECT ULE mit der Gigaset-Basisstation. Leider ist man nach dem Auspacken der einzelnen Bauteile erst mal ein wenig allein gelassen. Zwar liegen den Produkten Anleitungen bei, aber eine klare, kurze Schnellstartanleitung wäre wünschenswert. Wie man genau seine Heizung intelligent mit dem Gigaset- Produkten steuert, wird einem erst nach dem Herunterladen der kostenfreien „Elements“- App verraten. Diese bittet zunächst darum, ein Benutzerkonto (via Mailadresse) anzulegen. Nach Akzeptieren der AGB und Bestätigung der Mailadresse ist das Konto aktiviert. Nun wird zunächst die Basistation hinzugefügt, welche durch den QR-Code auf der Rückseite schnell gefunden ist. Ist die Basisstation ins Heimnetzwerk eingebunden, kann die Installation des Heizkörper-Thermostats beginnen.

Dieser muss zunächst mit Batterien bestückt und an den Heizkörper angeschraubt werden. Dem Gigaset liegen hierfür verschiedene Ventiladapter bei. Da das Gigaset-Thermostat über ein Display verfügt, lässt sich die aktuelle Temperatur auch ohne Smartphone praktisch ablesen. Um effektiv Energie zu sparen und „smart“ zu heizen, bietet die App zahlreiche Möglichkeiten. So lässt sich die Temperatur unabhängig von der manuellen Eingabe in gleich mehreren Zeitplänen und Konfigurationen vornehmen. So lässt sich hier beispielsweise einstellen, dass die Heizung zu einer bestimmten Zeit und für eine definierte Zeitspanne auf 20° eingestellt werden soll und/oder beim Öffnen eines Fensters die Heizkörper automatisch auf 5°

Preis: um 220 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Eberle Wiser Starterkit

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Gigaset thermostat 3er pack

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

01/2020 - Dirk Weyel

Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Autor Dirk Weyel
Kontakt E-Mail
Datum 22.01.2021, 17:05 Uhr
288_20674_2
Topthema: Garagentor-Antrieb zum Nachrüsten
Garagentor-Antrieb_zum_Nachruesten_1630482460.jpg
Schellenberg Smart Drive L

Bei Regenwetter ist jeder Schritt ohne Schirm nervig. Das gilt auch für das Öffnen des Garagentors. Gut, dass es dafür Nachrüstlösungen wie den Torantrieb Smart Drive L von Schellenberg gibt.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/