Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Heckenscheren

Einzeltest: Stihl Heckenschere HS 81


Heckenschreck

Heckenscheren Stihl Heckenschere HS 81 im Test, Bild 1
4164

Wer große Hecken professionell schneiden möchte, der sollte auf motorgetriebene Heckenscheren zurückgreifen. Zu diesem Zweck haben wir die HS 81 von Stihl getestet.

Große Vorteile der Heckenscheren mit Verbrennungsmotor im Gegensatz zu denen mit Elektroantrieb sind die höhere Durchzugskraft und die Unabhängigkeit vom Kabel. 

30
Anzeige
Lass deinen Garten erblühen: Bewässerung für schlaue GARTENFÜXE 
qc_heimwerker-test.de_Bewaesserung1_1615286278.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung



Mit einem 75 cm langen Schwert ausgerüstet, befindet sich diese Heckenschere im oberen Mittelklassebereich. Der solide Haltegriff in Kombination mit dem drehbaren Gasgriff erlaubt eine gute Führung der Maschine. Gute Vibrationsdämpfung wird durch den federgelagerten Motor erreicht. Dieser verfügt durch seine Leistung von 0,7 kW über die nötige Durchzugskraft, um einen schnellen Arbeitsfortschritt zu gewährleisten. Gut bedienbar sind die Anlasskomponenten des Motors platziert. Direkt vor dem Gasgriff ist der Tank, dessen Einfüllstutzen gut erreichbar ist. Der Drehmechanismus des Gasgriffs ist auch für Rechts- und Linkshänder mit Handschuhen gleich gut zu bedienen. 

27
Anzeige
Ein Akku für alle Geräte: immer Einsatzbereit mit den FUXTEC 20V Gartengeräten und Werkzeugen 
qc_heimwerker-test.de_20V_1615284160.jpg

>> Mehr erfahren

Bei der Arbeit



Ist der Tank gefüllt, kann der Motor gestartet werden. Den Stoppschalter auf I stellen, den Startgasknopf drücken, gegebenenfalls die Startklappe einstellen, etwas Sprit vorpumpen, am Anwerfseil ziehen, und schon läuft der Motor. Bei niedrigen Temperaturen empfiehlt es sich, den Motor einen Augenblick warmlaufen zu lassen, aber dann kann es losgehen. Die Heckenschere frisst sich regelrecht ins Gestrüpp der Hecke; solange die Äste nicht zu dick werden, gibt es kein Halten.

Heckenscheren Stihl Heckenschere HS 81 im Test, Bild 2Heckenscheren Stihl Heckenschere HS 81 im Test, Bild 3Heckenscheren Stihl Heckenschere HS 81 im Test, Bild 4
Um ein möglichst gutes und gleichmäßiges Schnittergebnis zu erzielen, sollte die Heckenschere gerade bei senkrechten Schnitten halbkreisförmig geführt werden.  

Fazit

Wieder ein Gerät aus dem Hause Stihl, das neben den guten Arbeitsergebnissen durch seine einfache Bedienbarkeit besticht. Daher können auch Anfänger schnell mit dieser Maschine gute Ergebnisse erzielen, und die Profis haben hier ein Gerät, mit dem sie ihre Standards erfüllen und vielleicht sogar noch verbessern können. 

Preis: um 600 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Stihl Heckenschere HS 81

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Dünnes Astwerk: 40%

Dickes Astwerk: 15%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Stihl, Dieburg 
Preis: Um 600 Euro 
Hotline: 0 60 71/20 40 
Internet: www.stihl.de 
Technische Daten:
Hubraum: 23 ccm 
Nennleistung: 0,7 kW 
Gewicht: 5,7 kg 
Schnittlänge: 75 cm 
Schnittstärke: 20 mm 
Klasse Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut 
Advents-Highlights

Weihnachtsgeschenke für Hifi Fans: Tassen, Bücher, Mützen, Shirts und vieles mehr

>> Hier zum hifitest.de Shop
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2011, 15:18 Uhr
298_14545_1
Topthema: AURO Edelputz
AURO_Edelputz_1634630204.jpg
Anzeige
Perfekte Klimaregulierung: Neuer Edelputz von AURO bringt mehr Wohngesundheit in Räume

Ab jetzt ist die Innovation Keratherm in der Körnung fein und medium im Handel erhältlich. Hoch diffusionsoffen, energiesparend und ökologisch konzipiert.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/