356_20854_2
Maeuse_und_Ratten_vertreiben_1661336161.jpg
Topthema: Mäuse und Ratten vertreiben Isotronic Mäuse- und Rattenvertreiber „eye“ Art.-Nr.: 92310

Isotronic hat ein Gerät zur Vertreibung von Mäusen und Ratten im Programm, das sich neuster Oszillatortechnik bedient.

>> Mehr erfahren
365_15483_1
Rollladenkasten-Daemmung_gegen_teure_Waermeenergieverluste_1664194035.jpg
Anzeige
Topthema: Rollladenkasten-Dämmung gegen teure Wärmeenergieverluste Rollladenkasten-Dämmung von Schellenberg

Nachträgliches Dämmen steigert die Energieeffizienz und den Wohnkomfort. In vielen Wohnhäusern mangelt es heute noch an effektiv gedämmten Rollladenkästen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Arbeitsschutz
Marke:

Sicher mit Bohrmaschinen arbeiten: Hierauf müssen Sie achten

Arbeitsschutz Sicher mit Bohrmaschinen arbeiten: Hierauf müssen Sie achten - News, Bild 1
07.09.2022 06:59 Uhr von Jochen Wieloch

Fast jeder hatte schon mal eine Bohrmaschine in der Hand. Bohrmaschinen sind nahezu in jeder Wohnung und in jedem Betrieb zu finden.

Der Umgang mit dem kleinen Kraftprotz ist dabei oft zu sorglos. So bleibt zum Beispiel der zweite Handgriff der Bohrmaschine häufig im Koffer. Sie wird ja nur kurz gebraucht. Doch dann passiert es: Der Bohrer verkantet sich, bleibt ruckartig stehen. Die Maschine schlägt in der Hand um. Oft geht das harmlos aus. Es kann aber auch zu erheblichen Verletzungen führen. In ihrem Magazin "etem" gibt die Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) Tipps, um Unfällen mit Bohrmaschinen vorzubeugen.

Vor dem Bohren

Maschine auf Mängel prüfen

vor dem Einspannen des Bohrers Netzstecker ziehen

Bohrer fest im Bohrfutter einspannen

Schutzbrille und Gehörschutz tragen

Schmuck ablegen, Haare zusammenbinden

enganliegende Kleidung tragen

Werkzeug und Anschlusskabel kontrollieren

keine Handschuhe tragen

kontrollieren, dass der Bohrfutterschlüssel abgezogen ist

Beim Bohren

Bohrmaschine mit beiden Händen halten; zweiten Handgriff nutzen

die Bohrmaschine möglichst nicht stark seitlich versetzt zum Körper halten, stark abgewinkelte Handgelenke vermeiden

auf sichere Kabelführung achten

auf einen sicheren Stand achten; nie auf einer Anlegeleiter stehend bohren

Maschine vor dem Ablegen ausschalten und Stillstand abwarten

Bohrfutter/Bohrer auslaufen lassen, niemals mit der Hand abbremsen

Nach dem Bohren

Maschine vom Stromnetz trennen

Bohrer entnehmen und fachgerecht lagern

Kabel locker aufwickeln, um Leitungsbrüche zu vermeiden

Bohrmaschine per Sichtprüfung checken

Mängel umgehend der Führungskraft melden

Reparaturauftrag nur an beauftragte und unterwiesene Personen

Neu im Shop

Schallabsorber "Art Edition" viele Motive

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 07.09.2022, 06:59 Uhr