Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Sonstige Gartengeräte

Einzeltest: Kwern Greenbuster Pro II


Schnell und schonend

16183

Auch dem Garten- und Landschaftsbauer macht die Arbeit Spaß, wenn am Ende ein gepflegter Garten vor ihm liegt. Es gibt jedoch eine Arbeit die wirklich niemand gerne macht. Unkraut oder neudeutsch Wildkraut entfernen. Besonders „beliebt“ ist das Reinigen der Fugen auf Wegen und plattierten Flächen. Mit einer guten Wildkrautbürste ist aber auch dieser Job schnell erledigt.

Aus dem Hause Kwern kommt die Wildkrautbürste Greenbuster. Die Dänen haben es sich zur Aufgabe gemacht, eine technisch einfache Lösung zur Unterhaltspflege von Wegen und Plätzen zu entwickeln. So viel vorweg, das ist gelungen. Bemerkenswerterweise treibt Kwern dabei keinen großen technischenAufwand, was sich in einem erfreulich niedrigen Preis von knapp 1.000 Euro für die Basismaschine niederschlägt. Damit ist die Maschine auch für kleinere Garten- und Landschaftsbau-Betriebe, Facility- Management-Unternehmen und sogar für den Privatanwender erschwinglich.


Ausstattung

Die einachsige Maschine ist handgeführt und rollt auf zwei Gummirädern. Vorne befindet sich der Bürstenteller. Werksseitig ist dieser mit vier Bürstensets, bestehend aus jeweils drei Bürstenbündeln bestückt. Die Bürstenbündel bestehen aus flachen Federstahl-Blättern. Die Bürsten sind mit dem Trägerteller verschraubt und lassen sich bei Bedarf mit handelsüblichem Werkzeug austauschen. Um Bodenunebenheiten ausgleichen zu können, ist der Bürstenteller auf seiner Drehachse beweglich befestigt. Angetrieben wird der Teller von einem Briggs & Stratton-Motor der 750er-Serie. Die Verbindung zwischen Motor und Besenteller wird mittels Keilriemen hergestellt. Der Führungsholm besteht aus einem zentralen Vierkantrohr und zwei angeschraubten Griffbügeln. Die gesamte Technik ist robust und erfreulich einfach zu warten.


Preis: um 1000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kwern Greenbuster Pro II

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Neu im Shop:

Schallabsorber "Art Edition"

>> Mehr erfahren
118_11482_1
Topthema: Klick-Vinyl oder Klebevinyl kaufen
Klick-Vinyl_oder_Klebevinyl_kaufen_1554365329.jpg
Anzeige
Hierauf sollten Sie beim Kauf achten!

In den letzten Jahren sind immer mehr namhafte Bodenbelagshersteller auf dem stark wachsenden Markt der Vinylböden erschienen. Worauf sie achten sollten erfahren sie hier.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 27.09.2018, 09:01 Uhr