News Kategorie: Arbeitsschutz
Marke:

(2) Von der Bohrmaschine bis zur Säge: TÜV-Tipps für sicheres Heimwerken

Arbeitsschutz (2) Von der Bohrmaschine bis zur Säge: TÜV-Tipps für sicheres Heimwerken - News, Bild 1
09.07.2024 06:54 Uhr von Jochen Wieloch

DIY liegt voll im Trend: Selbermachen spart oft Geld, ist nachhaltig und macht zufrieden.

Elektrowerkzeuge sind unverzichtbare Helfer bei jedem Heimwerkprojekt. Doch durch unsachgemäßen Gebrauch, Leichtsinn oder Zeitdruck kann der Umgang mit Bohrmaschine, Säge und Schleifgerät in der Notaufnahme enden. Der TÜV-Verband gibt Tipps zum Kauf und Gebrauch von Elektrowerkzeugen.

Ob Gardinenstangen montieren, Laminat verlegen oder ein Hochbett bauen: In jedem Haus und Garten fallen hin und wieder Reparatur- und Renovierungsarbeiten an. Nicht immer muss ein Profi anrücken, viele Arbeiten können in Eigenregie erledigt werden. „Elektrowerkzeuge erleichtern das Werkeln in Heim und Garten“, sagt André Siegl, Experte für Arbeitsschutz beim TÜV-Verband. „Sie steigern die Effizienz, sorgen für mehr Präzision und schonen die Handgelenke.“

Doch trotz der einfachen Handhabung ist der Umgang mit Elektrowerkzeugen nicht ungefährlich. Unsachgemäßer Gebrauch, Leichtsinn oder Zeitdruck können zu schweren Verletzungen wie Schnittwunden, Prellungen und Knochenbrüchen führen. Der TÜV-Verband erklärt, welche Vorsichtsmaßnahmen Heimwerker treffen müssen, damit Renovierungsprojekte nicht in der Notaufnahme enden.

Ohne viel handwerkliche Erfahrung kann ein Renovierungsprojekt herausfordernd sein. Durch die Anwendung bewährter Sicherheitstechniken können Heimwerker das Risiko von Verletzungen erheblich verringern.

Hier sind die wichtigsten Tipps für Arbeitssicherheit an Elektrowerkzeugen:

Immer mit der Ruhe

Wer in Eile arbeitet, handelt oft unkonzentriert. DIY-Enthusiasten sollten daher ausreichend Zeit für ihr Projekt einplanen und sich voll und ganz auf ihre Arbeit fokussieren. Dazu gehört auch, sich nicht von der Aufregung über eine Renovierung mitreißen zu lassen! Bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen helfen Ruhe und Besonnenheit, Unfälle zu vermeiden.

Vor Gebrauch: Bedienungsanleitung lesen und Gerät überprüfen

Wenn ein neues Elektrogerät angeschafft wurde, dessen Handhabung nicht vertraut ist, sollten Heimwerker zuerst die Bedienungsanleitung lesen. In der Anleitung sind wichtige Hinweise für den sicheren Umgang mit dem Gerät zu finden.

Vor jedem Einsatz sollte das Werkzeug auf Beschädigungen oder Verschleiß überprüft werden. Sind Kabel, Stecker oder Gehäuse defekt, darf das Gerät nicht verwendet werden.

Arbeitsfläche sicher einrichten

Um die Kontrolle über das Werkzeug zu behalten und Unfälle zu vermeiden, sollte die Arbeitsfläche stabil und gut beleuchtet sein. Die Arbeitsumgebung sollte aufgeräumt sein, Stolperfallen sollten beseitigt werden und alle Arbeitsmaterialien leicht erreichbar bereitliegen. Stromkabel dürfen nicht über die Arbeitsfläche laufen oder auf dem Werkstück liegen, damit diese nicht versehentlich durchtrennt werden können.

Werkzeug richtig einsetzen

Es mag verlockend sein, den Griff des Akkuschraubers kurzzeitig als Hammer zu benutzen, aber solche Aktionen können das Werkzeug beschädigen. Ein weiteres No-Go ist das Entfernen von Schutzvorrichtungen. Für beste Arbeitsergebnisse und die eigene Sicherheit ist es außerdem unerlässlich, den passenden Bohrer oder das richtige Sägeblatt zu verwenden. Sitzt der Bohrer oder das Sägeblatt nicht fest, sind Unfälle vorprogrammiert. Bohrmaschine, Winkelschleifer oder Stichsäge sollten stets mit beiden Händen festgehalten werden.

Stecker raus vor der Wartung und nach Gebrauch

Ganz wichtig: Der Stecker des Elektrowerkzeugs muss aus der Steckdose gezogen werden, bevor ein Zubehörteil gewechselt, das Gerät gewartet oder gereinigt wird. Grundsätzlich sollte das Elektrowerkzeug immer ausgeschaltet und vom Strom genommen werden, wenn es nicht benutzt wird.

Gut gepflegt ist sicherer

Das gefährlichste Werkzeug ist ein schlecht gewartetes. Eine stumpfe Säge ist weniger sicher als eine scharfe. Ein Hammer mit einem lockeren Griff kann mehr Schaden anrichten als einer mit festsitzendem. Ein Elektrowerkzeug mit einem ausgefransten Kabel kann einen Stromschlag verursachen. Deshalb sollten Heimwerker nach getaner Arbeit die Elektrowerkzeuge reinigen und verschlissenes Zubehör austauschen.

Foto: Einhell

Neu im Shop

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton

ePaper Jahres-Archive, z.B. Klang & Ton
>> mehr erfahren
474_23349_2
Topthema: So vielseitig einsetzbar!
So_vielseitig_einsetzbar1719563579.jpg
Universalöl von Ballistol

Nur selten gibt es Produkte die ohne große Änderungen lange auf dem Markt verweilen, das Universalöl von Ballistol ist so ein Produkt.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 7.33 MB)
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
Jetzt laden (, PDF, 14.78 MB)
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/
Jochen Wieloch
Autor Jochen Wieloch
Kontakt E-Mail
Datum 09.07.2024, 06:54 Uhr