Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Sägen

Einzeltest: Dick Japansägen-Set Basic


Japansägen-Set Basic von Dick

5604

Japansägen haben den deutschen Markt im Sturm erobert. Im Gegensatz zu Feinsägen und Fuchsschwänzen arbeiten diese Sägen ausschließlich auf Zug.

Sägen, die auf Stoß arbeiten, benötigen ein relativ starkes, starres Blatt, das sich bei Druck nicht so leicht verbiegt. Im Unterschied dazu kommen Zugsägen mit Blattdicken unter einem Millimeter aus. Das von uns getestete Dictum-Set besteht aus vier Sägen und kostet um 130 Euro.

Dozuki Universal


Die Dozuki-Universal-Säge ist eine einseitig verzahnte Rückensäge. Sie ist für präzise Schnitte längs und quer zur Faser gemacht, wie sie bei Holzverbindungen (Zinken) zum Einsatz kommen.

Ryoba Komane


Die Ryoba Komane ist eine beidseitig verzahnte Säge. Die eine Seite ist trapezverzahnt und für Quer- oder Schrägschnitte in Holz ausgelegt. Auf der anderen Seite befindet sich eine Dreiecksverzahnung, die ausschließlich für Längsschnitte im Holz geeignet ist.

Dozuki Tenon


Im Gegensatz zur klassischen Dozuki Universal verfügt die Dozuki-Tenon-Säge über eine Trapezverzahnung. Sie ist besonders für Abläng- und Absetzschnitte bei Holzverbindungen quer zur Faser geeignet und erzeugt ausrissfreie, saubere Schnittflächen.

Kataba


Das letzte Mitglied dieses Sägensets ist die Kataba-Säge. Sie ist eine besonders robuste Säge für Schnitte in Plattenwerkstoffen und exotischen Harthölzern. Da diese Säge die rückenlose Ausführung ist, eignet sie sich gut für tiefe Schnitte und Auftrennarbeiten.

Ausstattung und Test Alle


Sägen des Sets sind mit dem klassischen Holzgriff ausgestattet und liegen gut in der Hand. Bis auf die Ryoba Komane können alle sehr einfach zerlegt werden. Hierfür befindet sich am Griff eine Schraube, mit der das Sägeblatt gelöst wird. Ausgeliefert wird das Set in einem stabilen Jute-Rolletui. Bei der Arbeit mit den Sägen kann jede absolut überzeugen. Richtig angewendet liefert die jeweilige Säge ein sauberes Schnittbild und lässt sich sehr gut führen.

Fazit

Ein Sägenset für 130 Euro, das jeden Cent wert ist. Die Sägen decken die meisten Anwendungen in der Holzwerkstatt ab und erlauben ermüdungsfreies Arbeiten.

Preis: um 130 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Dick Japansägen-Set Basic

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 40%

Bedienung: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Dictum, Metten 
Preis: um 130 Euro 
Hotline: 0991 9109-100 
Internet: www.mehr-als-werkzeug.de 
Technische Daten:
Sägeblattlängen: 240 mm 
Sägen: Dozuki Universal, Ryoba Komane, Dozuki Tenon, Kataba 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 23.04.2012, 15:26 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de