Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Aufsitzmäher

Einzeltest: Kubota Traktor B1620


Der kleine Traktor

8292

Gartenbaubetriebe, Besitzer von großen Grundstücken oder landwirtschaftlichen Betrieben sind immer auf der Suche nach kompakten Arbeitsmaschinen. Wir haben einen Traktor von Kubota getestet, der eine Miniaturausgabe seiner großen Brüder ist.

„Richtige“ Traktoren sind für viele Anwendungen einfach zu groß, gerade wenn es sich um Einsatzgebiete mit viel Bewuchs und Hindernissen handelt.

B1620D


Trotz seiner kompakten Bauweise ist der Kubota mit allem ausgestattet, was eine Landmaschine so benötigt. Es geht los mit dem zuschaltbaren Allradantrieb, 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgängen, Zapfwellenantriebe in der Fahrzeugmitte und am Heck. Straßenzulassung und eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin fast 17 km/h.

Motor


Kern des Antriebes ist der wassergekühlte 4-Takt-Dieselmotor mit einer maximalen Leistung von 11,8 Kilowatt bzw. 16 PS.

Fahren


Es geht nicht sehr schnell, doch dafür gibt es kaum einen Untergrund, der diesen Traktor stoppt. Das Allradgetriebe läuft ruhig und ist einfach zu handhaben. Besonders seine Wendigkeit sei hier hervorgehoben. Er kann mit zwei Bremspedalen betrieben werden. Sind sie verbunden, bremst der Traktor ganz normal. Werden sie getrennt betrieben, bremst immer nur die eine Seite, so dass der Traktor beinah auf der Stelle wendet.

Mähen


Unser Testfahrzeug war mit einem Schlegelmäher von Agritec ausgestattet. Dieser ist an die Zapfwelle angeschlossen und besitzt eine Schnittbreite von etwas über einem Meter. Dieses Mähwerk arbeitet äußerst effektiv und ist auch von Strauchwerk nicht zu stoppen. Vor dem Mähen sollte jedoch der Arbeitsbereich auf eventuelle Metalloder Schrottreste überprüft werden, da diese das Mähwerk beschädigen.

Frontlader


Um das Ganze abzurunden, verfügt unser Traktor auch über den passenden Frontlader von Kubota. Dieser verwandelt den Traktor in einen Kleinbagger, und er ist auch so einsetzbar. Kleinere Erdarbeiten sind keine Herausforderung, und er ist praktisch für den Transport der verschiedensten Materialien.

Fazit

Größe ist nicht alles, das beweist der kleine rote Traktor von Kubota nachdrücklich. Er ist einfach zu bedienen, verfügt über tolle Fahreigenschaften und besitzt die nötige Kraft, um mit seiner Zapfwelle die verschiedensten Zusatzgeräte zu betreiben.

Preis: um 17800 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Kubota Traktor B1620

Profiklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Schnitt: 25%

Frontlader: 25%

Fahreigenschaften: 20%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Kubota Deutschland, Rodgau 
Preis der Testkombination: Je nach Ausstattung ab 17.800 Euro 
Hotline: 06106 873-0 
Internet: www.kubota.de 
Technische Daten:
Motor: D722-D25, wassergekühlt, 4-Takt, Diesel 
Leistung: 11,8 kW (16 PS) 
Drehzahl: 2800 min-1 
Gewicht: 510 kg + 263 kg Frontlader + Mähwerk 
Starter: Elektrostart 
Tankinhalt: 14 l 
Mähmethode: Schlegelmäher 
Schnittbreite: Ca. 1 m 
Getriebe: Zahnradgetriebe (6 Vorwärts, 2 Rückwärts) 
Schnitthöhe: 30 – 120 mm 
Abmessungen Traktor (L x B x H): 2360 x 932 x 1235 mm 
+ Fahren, Mähen, Frontlader 
- Nein 
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 02.12.2013, 09:20 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de