Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Rund ums Haus
Rund ums Haus

Mosaike von Move&Improve: Leicht zu verarbeiten, wunderschöne Hingucker

09.11.2015 16:51 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Selbstklebende Mosaiktafeln sind schnell zu verarbeiten und machen jahrelang Freude. Was zu früheren Zeiten in mühsamer Handarbeit über Tage und Wochen entstand, lässt sich jetzt mit wenig Aufwand aber genauso tollem Effekt erschaffen.

Mosaikkunst verbreitet das Flair vergangener Zeiten und ist zeitlos und klassisch. Die antike Dekorkunst lässt sich nahtlos in moderne Wohnwelten integrieren und rundet die Optik elegant ab.

Klassisch elegant

Antike Kulturen setzten die kleinen Steinchen kunstvoll zu Bildern oder Mandalas zusammen – als Gestaltungsmittel auf Fußböden oder Wänden. Bereits zu Zeiten der Griechen und Römer wurden damit Wohnhäuser, Bäder und Thermen mit kunstvollen Darstellungen verziert. Damals wurde jedes einzelne Steinchen in mühevoller Arbeit auf die Wand gesetzt. Heute bietet der Handel Mosaik auf vorgefertigten Tafeln an – in zahlreichen Farbvariationen und Materialien.

In Zeiten schnelllebiger Modetrends ist es schön, wenn etwas Vertrautes erhalten bleibt. Dem Zauber funkelnder Mosaiksteinchen kann sich kaum einer entziehen, und so nutzt die moderne Architektur Mosaike heute wieder verstärkt, und zwar nicht nur in Bad und Küche, sondern für den gesamten Wohnbereich. Mosaike lassen sich aus Keramik, Naturstein oder Glas gestalten.

Praktische Mosaikmatten

Der Handel bietet dafür das gut zu verarbeitende Move&Improve als gebrauchsfertiges selbstklebendes Mosaik von 300 mal 300 Millimeter an. Es kann von jedem geübten Heimwerker in wenigen Schritten selbst verlegt werden.

Dazu muss die Wand zunächst von allen Rückständen wie Kleber, Fett und Schmutz befreit werden. Ist die Oberfläche vollkommen trocken, können die Move&Improve Mosaikmatten angebracht werden. Wichtig ist, die erste Mosaikmatte unbedingt gerade anzubringen, da alle anderen an ihr ausgerichtet werden. An Kanten oder Ecken wird die Matte auf die zuvor gemessene Distanz zugeschnitten. Danach zieht man einfach das rückseitige Schutzpapier langsam von der Ecke aus weg und bringt nach und nach die freigelegte Mosaikmatte an der Wand an.

Selbstklebende Folie

Dank der selbstklebenden Folie auf der Rückseite der Mosaiktafel entfällt die Verwendung von Fliesenkleber, jedoch muss abschließend verfugt werden – Es sei denn, man entscheidet sich für die noch bequemere Variante mit integrierter Kunststofffuge oder der fugenlosen Variante aus Metall. So verbessert Move&Improve mühelos die Optik von Küche und Bad oder setzt als Wandverblendung funkelnde Highlights in jedem Raum. Geeignet ist Move&Improve für verschiedene Wandarten, jedoch nicht für den Nassbereich, also in der Duschkabine.

Alle Infos, ein Verlegvideo sowie ein Prospekt mit allen vorhandenen Mosaikmatten zum kostenlosen Download sind unter http://www.moveandimprove.eu erhältlich.

Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 09.11.2015, 16:51 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de