Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
103_11167_1
Die_Favoriten_des_Jahres_1544790928.jpg
Anzeige
Topthema: Die Favoriten des Jahres Best Of 2019

Wenn wir zu Beginn eines neuen Jahrgangs der HEIMWERKER PRAXIS die besten Produkte küren, wählen wir diese aus den im letzten Jahr getesteten Geräten aus. Doch bei der Auswahl spielt auch die Erfahrung aus 18 Jahren Werkzeugpraxis mit hinein.

>> Mehr erfahren
83_10894_1
belton_free_1538048091.jpg
Anzeige
Topthema: belton free Natürlich sprühlackieren!

Noch nie gab es ein Lackspray wie das neue belton free. Mit seiner weiterentwickelten, aerosolstabilen Formel auf Wasserbasis ist es nun möglich, das hochwertige Lackier-ergebnis eines herkömmlichen, lösemittelhaltigen Lacksprays zu erreichen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Zangen

Vergleichstest: Gedore 8250-180


Multitalent Kraft-Kombizange

17214

Gedore bietet seine Kraft-Kombizange 8250 in drei Längen von 160, 180 und 200 mm an. Zum Test haben wir die 180-mm-Variante geordert.


Ausstattung

Optisch kommt die Gedore-Zange eher unauffällig daher. Mit einem schlichten mattsilbernen Zangenkopf und den in Blau und Grau gehaltenen Zweikomponentengriffen liefert die Zange einen seriösen Auftritt. Der 11 Millimeter breite Zangenkopf ist klassentypisch; praktisch ist die Pfeil-Markierung an den Schneiden, die den optimalen Kraftpunkt für das Schneiden von Draht markiert.


Im Einsatz

Die Gedore hat im Vergleich die weichsten Griffe. Das sorgt für eine sehr gute Handlage und vor allem für eine gute Dämpfung z.B. beim Schneiden von harten Drähten. Für die Gedore spricht außerdem der sehr große Öffnungswinkel des Zangenmauls. Trotzdem lassen sich dabei die Griffe mit normal gewachsenen Händen noch gut greifen. Mit 30 mm nutzbarer Weite des Brennerlochs belegt die Gedore-Zange den zweiten Platz im Testfeld. Gut gefallen hat uns, dass sich die Schneiden auch durch das Schneiden von hartem Federstahl nur minimal verformt haben.

Fazit

Die Gedore 8250-180 ist für Anwendungen im mechanischen Bereich prädestiniert. Sie zeichnet sich durch gute Handlage und damit hohe Zielsicherheit beim Ansetzen aus. Mit der schlanken Spitze der Zange kann man auch bei wenig Platz noch gut arbeiten.

Preis: um 31 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Gedore 8250-180

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Greiffläche und Spitze: 20% :
Papiertest: 5%

Nagel halten quer: 5%

Nagel halten längs: 5%

Blech 2,5 mm halten (mit gesamter Greiffläche): 5%

Brennerloch: 25% :
Schraube SW10 halten (Fläche und Ecke): 10%

Schraube SW13 halten (Fläche und Ecke): 10%

Max. Größe für Brennerloch: 5%

Schneide: 25% :
Stahlnagel schneiden (2,5 mm): 10%

Nym Kabel 3 x 1,5 mm schneiden: 10%

Pianodraht 2 mm schneiden: 5%

Bedienung: 20% :
Griffe: 3%

Handlage: 5%

Leichtgängigkeit des Gelenks: 6%

Spiel im Gelenk: 6%

Ausstattung: 10% :
Greiffläche und Spitze: 20%

Brennerloch: 25%

Schneide: 25%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 31 Euro 
Vertrieb: Gedore, Remscheid 
Hotline/E-Mail: 02191 956–900 
Internet: www.gedore-shop.com 
Ausstattung:
Breite der Greiffläche 11 mm 
Form der Greiffläche flach parallel 
Brennerloch-Form oval 
Brennerloch-Länge 12 mm 
Schneidflächen-Länge 16 mm 
Max Öffnung des Mauls 32 mm 
Breite und Dicke des Zangenkopfs 11 x 27 mm 
Oberflächen-Vergütung matt verchromt 
Griffe Zweikomponenten 
Gewicht 270 g 
Sonstiges Nein 
weitere lieferbare Größen 160, 180, 200 mm 
VDE-Ausführung lieferbar nein 
+ sehr gute Handlage / große Öffnungsweite 
- Nein 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
109_17600_2
Topthema: Für Details und kleine Flächen
Fuer_Details_und_kleine_Flaechen_1551089011.jpg
Dino Kraftpaket Multiplex Akku-Poliermaschine

Wer kleine oder gewölbte Flächen polieren möchte, ist entweder auf Handarbeit oder gute Improvisation angewiesen. Oder er besorgt sich die Multiplex Akku-Poliermaschine von Dino-Kraftpaket

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 12.03.2019, 09:01 Uhr