Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
64_10366_1
Werkzeug_des_Jahres_2018_1523955517.jpg
Topthema: Werkzeug des Jahres 2018 Erfreuliche Wahlergebnisse

Mit Rückblick auf die letzten Bundestagswahlen könnte man den Eindruck gewinnen, dass Wahlergebnisse eher etwas Unerfreuliches sind. Niemand scheint mit dem Ergebnis zufrieden. Das sieht bei unserer Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ganz anders aus.

>> Mehr erfahren
67_10418_1
Fuer_alle_Faelle_1525350579.jpg
Topthema: Für alle Fälle Knauf - Fix + Finish

Einzug, Auszug oder ein Missgeschick – man kann noch so vorsichtig sein, schnell hat man die eine oder andere Beschädigung an Wänden, Böden, Möbeln oder der Fassade. Mit dem Sortiment Fix + Finish bietet Knauf schnelle und unkomplizierte Lösungen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Stationäre Maschinen

Einzeltest: Wabeco Bohr- und Fräsständer 1240


Solider Maschinenbau

14030

Eigentlich gehört in jede gut eingerichtete Werkstatt eine Tischbohrmaschine. Doch was tun, wenn dafür kein Platz ist. Eine echte Alternative bietet der Remscheider Traditionsbetrieb Wabeco. Der hier vorgestellte Bohrständer BF 1240 lässt sich bei Bedarf, sogar zum Fräsständer erweitern.

Die 300 x 180 mm große Bodenplatte des Bohrständers besteht aus plangeschliffenem Grauguss. Sie enthält 4 Nuten für den Einsatz von 10-mm-T-Nut-Steinen oder M10- Sechskantschrauben. Damit kann z.B. ein Maschinenschraubstock befestigt werden. Als Maschinensäule findet eine 35 mm starke Sechskant-Stahlsäule Verwendung. Der mögliche Verfahrweg nach oben und unten (Z-Achse) beträgt 500 mm. Der Bohrhub pro Bohrung beträgt max. 55 mm. Als Bohr- und Fräsständer konzipiert, gibt es natürlich eine ebenfalls bewegliche Welle für die Horizontalbewegung (Y-Achse). Sie besteht ebenfalls aus einer 35-mm-Sechskant-Stahlwelle. Beide Wellen sind an den Kurbelhebeln mit einstellbaren Skalenringen versehen. Der Maschinenträger ist mit einer 43-mm-Bohrung nach Euronorm für die Aufnahme der meisten Bohr- und Fräsmaschinen geeignet.

Bei der Arbeit

Auch wenn wir mit der Basisausführung ohne Zubehörtische gearbeitet haben, konnten wir die Vorteile der möglichen Querverschiebung gut nutzen, um die gewünschte Bohrposition am Werkstück anzufahren. Ist diese erreicht, können beide Wellen spielfrei mit Klemmschrauben fixiert werden. Hier gibt es dann auch den einzigen Kritikpunkt: Statt der Inbusschrauben würden wir uns für die schnellere Bedienung Knebelschrauben wünschen. Die Bohrergebnisse sind erwartet präzise und lassen sich dank der einstellbaren Skalenringe jederzeit wiederholen.

Fazit

Gegenüber günstigen Baumarktangeboten hat der Wabeco BF 1240 die Nase ganz weit vorn. absolut solide verarbeitet, und mit der Möglichkeit der späteren Erweiterung zum Fräsständer ist dieses „Teil“ eine Anschaffung fürs Leben für jeden Metaller.

Preis: um 170 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Wabeco Bohr- und Fräsständer 1240

Spitzenklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Wabeco, Remscheid 
Preis: um 170 Euro 
Hotline: 02191 597–0 
Internet: www.wabeco-remscheid.de 
Technische Daten:
Max. Verfahrhöhe Z-Achse: 500 mm 
Max. Verfahrweg Y-Achse: 325 mm 
Abmessungen Bodenplatte: 300 x 180 mm 
Gewicht: ca.14 kg 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Neu im Shop:

"Vinyl Sounds Better" Basecap

>> Mehr erfahren
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 22.06.2017, 09:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel