Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
215_20127_2
Der_Leisetreter_auf_der_Baustelle_1606390746.jpg
Topthema: Der Leisetreter auf der Baustelle Stahlwerk ST 510 pro

Ein Kompressor findet vielseitige Anwendung. Leistungsstarke Geräte für unterwegs fallen dabei jedoch meist durch eine recht hohe Geräuschkulisse auf. Von Stahlwerk, haben wir jetzt einen Kompressor erhalten, der mit zwei Leiseläufer-Aggregaten ausgestattet ist.

>> Mehr erfahren
202_13541_1
Alleskoenner_vom_Keller_bis_zum_Dach_1604314922.jpg
Anzeige
Topthema: Alleskönner vom Keller bis zum Dach Multifunktionsspray Caramba Super Plus

Quietscht ein Scharnier? Sitzt eine verrostete Schraube fest? Macht die Elektrik Probleme? Zeigt der Rasenmäher erste Korrosionsschäden?

>> Mehr erfahren
Kategorie: Roboter-Rasenmäher

Einzeltest: Worx Landroid ML1000 WR147E - Seite 2 / 2


Mähroboter Landroid M WR147E von Worx


Inbetriebnahme und Test 


Rasenmähroboter zu installieren wird immer einfacher, wie es auch der Landroid beweist. Allerdings muss immer noch ein Begrenzungsdraht verlegt werden. Das kann mit den Verlegehaken ober- oder frei unterirdisch geschehen. Im Einzelfall kann auch ein schon verlegter alter Draht verwendet werden, hierbei ist jedoch zu prüfen ob der Randabstand zur Begrenzung der Mähfläche passt. Vor der Inbetriebnahme sollte der Rasen auf die gewünschte Länge geschnitten werden, da Mähroboter beim Mulchen nur kleine Schnippsel erzeugen sollen, die dann schnell verrotten. Ist der Rasen zu lang, wird es für die Maschine unnötig schwer und der „lange“ Abschnitt braucht sehr lange, um zu verrotten. Nachdem Draht und Ladestation verlegt bzw. aufgebaut sind, ist die Inbetriebnahme nur noch eine Formsache. Der Mäher wird in den mit dem Draht umschlossenen Mähbereich gestellt und mit seinem Akku bestückt (er ist ab Werk vorgeladen). Anschließend wird er über das Bedienfeld eingeschaltet und mit dem Werks-PIN aktiviert. Nun kann er mit der HOME-Taste und einer Bestätigung über OK zur Station geschickt werden. Hierfür fährt die Maschine einfach solange, bis sie auf den Begrenzungsdraht trifft und bewegt sich dann gegen den Uhrzeigersinn an ihm entlang zur Station. Ist er hier angekommen, können die Grundeinstellungen über das Bedienfeld vorgenommen werden. Bei diesem Mäher ist, wie bei immer mehr Geräten auch, das Bedienfeld nur noch eine Behelfslösung. Die eigentliche und bequemere Programmierlösung erfolgt extern über Wlan. Das hierfür nötige Programm kann über den App-Store auf das Smartphone geladen werden. Bei der Arbeit gibt sich der Mäher schnell und leise. Der WR147E hat im Vergleich zu anderen Landroid- Geräten eine höhere Fahrgeschwindigkeit. Die Maschine hält sich an die eingestellten Zeiten und fährt selbstständig zur Station zurück, wenn sich der Akku leert.     

Fazit

Mit dem Landroid WR147E hat Worx eine neue Generation Rasenroboter im Programm, die über wegweisende Technik verfügt. Der Mäher ist einfach zu installieren und leistet sehr gute Arbeit, sein Preis von 1200 Euro ist absolut gerechtfertigt. Bleibt nur zu sagen: „Empfehlung“.

Preis: um 1200 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Worx Landroid ML1000 WR147E

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 60%

Bedienung 20%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Positec, Köln 
Hotline 0221 130656–0 
Internet www.worx-europe.com 
Technische Daten
Max. Mähfläche 1000 qm 
Akku 20 V/2 Ah 
Ladezeit ca. 0,5 h 
Leerlaufdrehzahl 2400 1/min 
Schnittbreite 20 cm 
Schnitthöhe/-einstellung 30 – 60 mm / 4 Stufen 
Messerzahl/-typ 3 Wendemesser 
Max. Steigung Nein 
Zulässige Länge des Begrenzungsdrahtes Nein 
Gewicht ca. 10,5 kg 
+ Einfache Programmierung / leise 
- Nein 
Klasse Oberklasse 
Neu im Shop

Hifi Tassen, 4 neue Designs

>> Mehr erfahren
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 03.07.2020, 09:01 Uhr
230_13771_1
Topthema: AEG Haustechnik
AEG_Haustechnik_1611224367.jpg
Anzeige
Doppelt gespart mit dem THERMO BODEN

Energieeffiziente Wohlfühlwärme für die Füße, langlebig und wartungsfrei – mit der elektrischen Fußbodentemperierung THERMO BODEN bietet AEG Haustechnik für wenig Geld viel Komfort.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de