Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kompressor

Vergleichstest: Scheppach HC53DC


Scheppach - HC53DC

18710

Von Scheppach haben wir den HC53 DC zum Test erhalten. Er weist deutliche Ähnlichkeiten zum Wettbewerber aus Landau auf.  

Ausstattung


Der Scheppach ist ebenfalls mit einem direkt angetriebenen Aggregat in VForm ausgestattet. Der Kessel ist auffällig lang und schlank. Die Einheit aus Druckregler, Druckschalter sowie Manometern und Luftabgängen ist wie üblich oben auf dem Kessel vor den übrigen Armaturen platziert.     


Erstmontage und Einsatz


Beim Scheppach müssen nur Räder und Gummifüße montieret werden. Öl ist bereits eingefüllt, allerdings gestaltet sich die Kontrolle des Ölstands recht umständlich, denn das Schauglas ist hinter den Armaturen nur schwer einzusehen. Erfreulich kurz ist dann die Füllzeit; mit etwas mehr als 1:30 Minuten setzt der Scheppach die Bestzeit im gesamten Testfeld. Auch bei der Arbeit liegt er mit den Wettbewerbern auf Augenhöhe. Hier zeigt sich die Baugleichheit mit dem Einhell.   

Fazit

Der Scheppach HC53DC ist ein rundum empfehlenswerter Kompressor. Es sind Details, die eine bessere Platzierung im Testfeld verhindern.

Preis: um 370 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Scheppach HC53DC

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Maschinenanwendungen 30% :
Tackern (100 Klammern 25 mm) 10%

Blichnibbeler 1 m in 0,7 mm Blech (7 bar) 5%

Schlagschrauber (7 bar) 15%

Luft pumpen 25% :
Befülldauer Leer – Abschaltdruck 10%

Luft pumpen (Reifen) 10%

Ausblasarbeiten 5%

Bedienung 32% :
Bedienungsanleitung 2%

Erstmontage 2%

Griffe Transport 3%

Betriebsschalter 3%

Druckluftanschlüsse 3%

Druckregler 3%

Ablesbarkeit Manometer 2%

Filterdruckminderer 3%

Kondensatablass 3%

Kondensatablass 3%

Öl einfüllen 2%

Öl ablassen 1%

Luftfilter 2%

Ausstattung 15% :
Ausstattung 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Scheppach, Ichenhausen 
Hotline/E-Mail 08223 4002–0 
Internet www.scheppach.com 
Ausstattung
Netzspannung 230 V 
Motorleistung 2.2 
Zylinderzahl / Anordnung 2 / Reihe 
Antrieb Keilriemen 
Kühlung über Riemenrad 
Ansaugleistung (Herstellerangabe) 412 l 
Abgabeleistung bei 7 bar 150 l 
Behältervolumen 50 
max. Betriebsdruck 10 bar 
Manometer Kesseldruck Ja 
Manometer geregelter Druck ja 
Luftabgänge geregelt
Luftabgänge ungeregelt
Filterdruckminderer nein 
Nebelöler am Gerät nein 
Gewicht 44,5 kg 
Länge Netzkabel 2 m 
empf. Ölsorte 15W-40 
Verarbeitung Passgenauigkeit von Anbauteilen gut – befriedigend 
Sonstiges Nein 
Klasse Oberklasse 
Preis/Leistung gut – sehr gut