Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Gewerbliche Werkzeuge

Einzeltest: Krause ProfiTritt - Seite 2 / 2


Praktischer Helfer

Im Einsatz


Schon der Transport an den Arbeitsplatz klappt dank der beiden Rollen an jedem Leiterelement prima. Unser erster Einsatz: die Kappe einer alten Verteilerdose knapp unter Deckenhöhe muss vor dem Tapezieren erneuert werden. dafür genügt ein Leiterelement des Profitritts. Bei der Arbeit fällt auf, dass die hintere Abstützung beinahe senkrecht steht. Damit kommt man ganz nah an die Wand und muss sich nicht nach vorn beugen. Das verringert die Sturzgefahr deutlich. Danach haben wir zum Tapezieren die Arbeitsplattform eingehängt, bei normaler Raumhöhe ist dafür die mittlere Position hoch genug. Die Möglichkeit, sich auf der breiten Plattform nach rechts und links zu bewegen, beschleunigt den Arbeitsfortgang deutlich; ein Versetzen der Plattform ist erst nach dem Kleben mehrere Tapetenbahnen erforderlich. Danach folgt ein Außeneinsatz für die Nachbarskinder, denn der Ball liegt auf dem Garagendach. Mit dem Profitritt und einem Besen „bewaffnet“ ist der Ball schnell wieder bei den Kids. Und das, ganz ohne aufs Dach zu klettern. Während es zu den Einsatzmöglichkeiten und der Funktion nur Gutes zu berichten gibt, sind mir zwei Dinge aufgefallen, die man verbessern kann. Als Erstes sind da die Kunststoffkappen an den Enden der Arbeitsplattform zu nennen, die schnell verloren gehen, dann gibt es scharfe Kanten mit dem entsprechenden Verletzungspotenzial.

Auch die manuelle Sicherung der Arbeitsplattform durch Verschrauben einer Schiebelasche könnte man durch eine automatische Sperrklinke ersetzen, denn sind wir man ehrlich, bei der Arbeit macht sich kaum ein Handwerker die Mühe, die Sicherungslasche zu verschrauben. Für verlorene Endkappen bietet Krause Reparatursätze an. Diese werden dann sogar mit einer Sicherungsschraube geliefert. Das könnte man doch auch gleich in der Herstellung so machen. Zum Schluss noch eine Kleinigkeit, die erst auffällt, wenn sie fehlen würde. Beim Einklappen der beiden Leiter-Elemente sorgen jeweils zwei stabile Anschläge dafür, dass man sich nicht die Finger klemmt.

Fazit

Ich mag Hersteller wie Krause-Systems, denn hinter ganz banalen Bezeichnungen wie ProfiTritt verbergen sich tolle Produkte, die einfach durch Verarbeitung und Funktionalität überzeugen. Ich bin kein Freund von Leitern. Die sind mir meist zu wackelig. Ganz anders ist das auf dem Krause ProfiTritt. Hier habe ich mich zu jeder Zeit absolut sicher gefühlt. Das beginnt mit der breiten Standfläche und setzt sich auf den 80 mm breiten Stufen beim Aufstieg fort. Selbst mit Farbeimer und Maler-Utensilien kann man bequem aufsteigen.

Preis: um 755 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Krause ProfiTritt

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 60%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Krause, Alsfeld 
Preis: 2 x Leiterelement um 310 Euro / 1 x Belagbühne 2 m um 135 Euro 
Hotline: 06631 795-0 
Internet: www.krause-systems.de 
Technische Daten:
Stufenbreite/-tiefe: 645 mm / 80 mm 
Stufenzahl:
Breite Standtraverse: 970 mm 
Plattform: Länge:1500 (wahlweise 2000) mm / Breite: 600 mm 
Gewicht: Leiter: ca. 12 kg / Plattform: ca. 13,5 kg 
+ vielseitig einsetzbar / einfache Bedienung 
- Endkappen lösen sich 
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 30.03.2020, 09:01 Uhr
191_19914_2
Topthema: Poliboy
Poliboy_1600775177.jpg
Dino Kraftpaket Exzenter-Poliermaschine

Wenn es richtig glänzen soll, führt bei kleinen und gewölbten Flächen fast kein Weg an der Handpolitur vorbei. Anders ist das bei großen Flächen. Hier gibt es eine beachtliche Auswahl an Maschinen unterschiedlicher Hersteller. Einige aus dem Haus Dino Kraftpaket.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 16.14 MB)
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de