Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
134_11857_1
Mensch_und_Umwelt_1565863543.jpg
Anzeige
Topthema: Mensch und Umwelt Jeder kann einen Beitrag zum Umweltschutz leisten!

Und zwar ohne dabei gravierenden Verzicht zu üben. Häufig reicht es aus, sich gründlich zu informieren und die richtigen Produkte zu verwenden. Gerade Selbermacher sind hier klar im Vorteil, da sie selber entscheiden, mit welchen Materialien und Produkten sie arbeiten

>> Mehr erfahren
119_11525_1
Hochspannung_1555585059.jpg
Anzeige
Topthema: Hochspannung Werkzeug des Jahres 2019

Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?

>> Mehr erfahren
Kategorie: Bohrmaschinen-Stationär

Vergleichstest: Güde GTB 16 V


Präzision in Serie

12793

Güde aus dem bayrischen Wolpertshausen hat uns eine riemengetriebene Tischbohrmaschine geschickt, die nicht so normal ist, wie sie aussieht.

Ausstattung


Mit 550 Watt ist die Güde nominell die stärkste der drei Riementriebler. Für die Anpassung der Spindeldrehzahl wird nicht der Riemen auf ein anderes Scheibenpaar gelegt, sondern einfach per Hebel die Öffnungsweite des Spindelrads verändert. So ändern sich der wirksame Scheibenradius und die Drehzahl. Diese wird auf einem kleinen Display angezeigt. Als Bohrfutter wird ein Schnellspannfutter mit einer Spannweite von 1 – 16 mm verwendet. Die Bohrstelle kann per Kreuzlaser markiert werden.

Im Einsatz


Mit ihrem kräftigen 550-Watt-Motor hat die Maschine unsere Bohrtests in unterschiedlichem Material sehr gut gemeistert. Ein wenig fummelig wird es, wenn eine feste Bohrtiefe eingestellt werden soll – der Anschlag für das Tiefenmaß könnte ein wenig präziser sein. Wenn erforderlich, kann der Mitteltisch in der Neigung verstellt werden. Dazu ist aber ein Schraubenschlüssel vonnöten.

Fazit

Bei den riemengetriebenen Maschinen gewinnt die Güde diesen Test. Sie punktet mit praxisgerechter Ausstattung, guten Arbeitsleistungen und hohem Bedienungskomfort.

Preis: um 350 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Testsieger
Güde GTB 16 V

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bohren: 50% :
Weichholz 40 mm (Forstnerbohrer): 20%

Hartholz 16 mm: 10%

Baustahl 13 mm (6 mm vorgebohrt): 10%

Aluminium 13 mm (6 mm vorgebohrt): 10%

Rundlauf: 20% :
Seitenschlag Bohrspindel voll ausgefahren ohne Last: 20%

Bedienung: 20% :
Bedienungsanleitung: 2%

Erstmontage: 1%

Ein-/Ausschalter: 2%

Handlage Vorschubgriff: 2%

Handlage Tischhöhenverstellung: 3%

Handlage Tischneigungsverstellung: 1%

Ablesbarkeit Tisch-/Kopfneigung: 1%

Einstellung Bohrtiefe: 2%

Wechsel Kegeldorn: 2%

Geschwindigkeitsvorwahl: 2%

Nachlauf nach Motorstopp: 2%

Ausstattung: 10% :
Bohren: 50%

Rundlauf: 20%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Güde, Wolpertshausen 
Preis: um 350 Euro 
Hotline: 07904 700–0 
Internet: www.guede.com 
Austattung:
Betriebsspannung 230 V 
Nennleistung 550 W 
Gewicht 40 kg 
Max. Bohrdurchmesser in Holz 16 mm 
Max. Bohrdurchmesser in Stahl 16 mm 
Ausladung 150 mm 
Spindelhub 80 mm 
Kegelaufnahme MK2 
Tischabmessungen 240 x 240 mm 
Fußabmessungen 230 x 190 mm 
max. Abstand Bohrfutter Tisch / Fuß 325 mm / 485 mm 
Säulendurchmesser 65 mm 
Spindel-Drehzahlbereich 450 – 2500 1/min 
Drehzahlregelung stufenlos über Riemen mit Kegelrädern 
Bohrfuttertyp Zweihand-Schnellspannfutter 
Bohrfutter Kapazität 1 – 16 mm 
sonstige Ausstattung elektr. Drehzahlanzeige, Markierungslaser, T-Nut X-förmig im Tisch, parallel im Fuß, seitliche Tischverlängerung 
Verarbeitungsqualität gut 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut 
Neu im Shop:

Furniere für Ihr Bauprojekt

>>Mehr erfahren
132_18173_2
Topthema: Stromtankstelle
Stromtankstelle_1563887914.jpg
Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320

Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.

>> Mehr erfahren
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 02.12.2016, 09:01 Uhr