Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
119_11525_1
Hochspannung_1555585059.jpg
Anzeige
Topthema: Hochspannung Werkzeug des Jahres 2019

Jedes Jahr rufen wir Sie dazu auf, unter den von uns getesteten Produkten Ihre Favoriten zu wählen. Jedes Jahr, wenn wir die Ergebnisse der Leserwahl zum Besten Werkzeug des Jahres ermitteln, herrscht in der Redaktion Hochspannung. Wer wird gewinnen?

>> Mehr erfahren
132_18173_2
Stromtankstelle_1563887914.jpg
Topthema: Stromtankstelle Dino Kraftpaket Automatisches Batterieladegerät 12V/20A Art.-Nr.: 136320

Ein gutes Ladegerät gehört in jede Garage, denn eine leere Batterie kann immer vorkommen. Wenn dann kein Nachbar mit Überbrückungskabel verfügbar ist, ist guter Rat teuer.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Schlagschrauber, Akku-Schlagbohrschrauber

Vergleichstest: Ryobi R18PD3


17798

Das One+-System von Ryobi umfasst inzwischen mehr als 100 Geräte, die alle mit den 18-Volt-Familienakkus betrieben werden können. Auch der R18DP3, den wir zum Test geordert haben, gehört zu dieser Familie.


Ausstattung

Ryobi liefert den Schrauber in einer stabilen Nylontasche, in der sich auch ein Schnelllader und die beiden 2,0-Ah-Akkus befinden. Das Drehmoment zum Schrauben lässt sich in 20 Stufen einstellen. Direkt hinter dem Drehmomentring befindet sich der Schalter für die Funktionswahl. Bei den empfohlenen Maximal-Bohrdurchmessern in den einzelnen Werkstoffen liegt der Ryobi in der Spitzengruppe.


Im Einsatz

Beim Bohren in Holz markiert die Maschine gleich mal die Bestzeit. Das setzt sich bei den restlichen Tests nicht fort, denn hier lässt sich die Maschine Zeit, ohne jedoch bei der Arbeit angestrengt zu wirken. Gut gefallen haben uns die satt einrastenden und trotzdem leichtgängigen Schalter und Einsteller. Leider gilt das nicht für den Gasschalter, der in der zweiten Hälfte des Weges ein paar grobe Drehzahlsprünge macht.

Fazit

Mit einem Verkaufspreis von 140 Euro liegt der Ryobi R18PD3 im Mittelfeld unseres Vergleichs. Das trifft auch auf die Arbeitsleistungen zu.

Preis: um 140 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Ryobi R18PD3

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bohren Stein: 20% :
8 x 70 mm Kalksandstein ohne Schlag (Bohren Stein) 10%

8 x 70 mm Beton (mit Schlag) (Bohren Stein) 5%

8 x 70 mm Feldbranntstein (mit Schlag) (Bohren Stein) 5%

Bohren in Stahl: 5% :
10 mm Ø in 12 mm Baustahlplatte (Bohren Stahl) 5%

Bohren Holz: 30% :
10 x 70 mm in Weichholz (Bohren Holz) 20%

10 x 40 mm in Hartholz (Bohren Holz) 10%

Bedienung: 10% :
Gasschalter: 1.50%

Drehrichtungsschalter: 1%

Funktionsschalter: 1%

Drehmoment-Ring: 1.50%

Gangschalter: 1.50%

Bohrfutter: 1%

Akku-Wechsel: 1%

Arbeitsstellen Beleuchtung: 0.50%

Zusatzhandgriff / Tiefenanschlag: 1%

Ausstattung: 10% :
Ausstattung: 10%

Schrauben: 25% :
Schrauben: 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 140 Euro 
Vertrieb: Techtronic Industries, Hilden 
Hotline: 02103 960–0 
Internet: www.ryobitools.de 
Schrauben: 1.9 
Ausstattung:
Akku-Spannung 18 V 
Motortyp Standard 
Max. Drehzahl 1./2.Gang 500 / 1800 1/min 
Gewicht (ohne Akku) 1,3 kg 
Abmessungen (L x B x H) (ohne Akku) 220 x 85 x 200 mm 
Bohrfutter Typ Einhand/schlagfest 
Bohrfutter Spannbereich 2–13 mm 
Drehmomentstufen 20 
Schlagzahl 23.400 /1/min 
Max. Drehmoment (lt. Herst) 50 Nm 
Arbeitsstellen Beleuchtung ja 
Max. Bohrdurchmesser Holz 38 mm 
Max. Bohrdurchmesser Stein 13 mm 
Max. Bohrdurchmesser Metall (Stahl) 13 mm 
max Schraubendurchmesser Holz k.A. 
Lieferumfang des Testgeräts:
Koffer / Systemkoffer Nylontasche 
Akku 2 x 18 V, 2,0 Ah 
Ladegerät Schnelllader 
sonstiges Zubehör – 
+ gute Funktionsschalter 
- grobe Abstufung Gasschalter 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut – sehr gut