Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
287_20865_2
Stahlwerk_ABH-20_ST_1630422620.jpg
Topthema: Stahlwerk ABH-20 ST Kraftvoller Akku-Bohrhammer mit Brushless-Motor

Wir haben schon einige Geräte aus der Akku-Familie von Stahlwerk getestet. Diesmal haben wir uns den Akku-Bohrhammer ABH-20 ST vorgenommen.

>> Mehr erfahren
280_20800_2
Arbiton_Amaron_Superior_CA_169_1629368415.jpg
Topthema: Arbiton Amaron Superior CA 169 Eine neue Marke für Design-Böden

Auf dem deutschen Markt für Design-Hartböden gibt es eine neue Marke. Wir haben einen Designboden von Arbiton in Eiche Weisshorn-Optik getestet.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Schlagschrauber, Akku-Schlagbohrschrauber

Vergleichstest: Einhell TE-CD 18 Li-i BL


Schlagen, bohren, schrauben!

17796

Mit dem Einhell TE-CD 18 li-i BL haben uns die Landauer ein technisch topaktuelles Modell zum Test geschickt.


27
Anzeige
Ein Akku für alle Geräte: immer Einsatzbereit mit den FUXTEC 20V Gartengeräten und Werkzeugen
qc_heimwerker-test.de_20V_1615284160.jpg

>> Mehr erfahren

Ausstattung

Neben der Maschine befinden sich im rot-schwarzen Koffer zwei 18-V/2- Ah- Akkus. Das massive Bohrfutter hat eine Spannweite von 2–13 mm. Das gewünschte Drehmoment zum Schrauben lässt sich in 20 Stufen einstellen. Direkt hinter dem Drehmomentring befindet sich der griffige Ring zum Einstellen der Bohr- oder Schraubfunktion. Als einziges Gerät im Feld liegt dem Einhell ein beidseitig anschraubbarer Zusatzhandgriff bei.


Im Einsatz

Trotz hoher Schlagfrequenz lässt sich der Einhell beim Bohren von Beton und Klinker recht viel Zeit. Beim Bohren in Stahl zeigt er sich dafür in Bestform. Auch beim Schrauben in Weichholz liegt der Einhell vorn. Gutes gibt es auch über die Bohrstellenbeleuchtung zu berichten, die sowohl beim Bohren als auch beim Schrauben gut funktioniert. Mit dem praktischen Gürtelclip kann die Maschine bei kurzen Arbeitsunterbrechungen „am Mann“ bleiben.

Fazit

Beim Bohren in hartem Gestein lässt der Einhell TE-CD 18 Li-i BL noch Luft nach oben. Bei allen anderen Arbeiten zeigt sich die Maschine von ihrer besten Seite.

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Einhell TE-CD 18 Li-i BL

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Bohren Stein: 20% :
8 x 70 mm Kalksandstein ohne Schlag (Bohren Stein) 10%

8 x 70 mm Beton (mit Schlag) (Bohren Stein) 5%

8 x 70 mm Feldbranntstein (mit Schlag) (Bohren Stein) 5%

Bohren in Stahl: 5% :
10 mm Ø in 12 mm Baustahlplatte (Bohren Stahl) 5%

Bohren Holz: 30% :
10 x 70 mm in Weichholz (Bohren Holz) 20%

10 x 40 mm in Hartholz (Bohren Holz) 10%

Bedienung: 10% :
Gasschalter: 1.50%

Drehrichtungsschalter: 1%

Funktionsschalter: 1%

Drehmoment-Ring: 1.50%

Gangschalter: 1.50%

Bohrfutter: 1%

Akku-Wechsel: 1%

Arbeitsstellen Beleuchtung: 0.50%

Zusatzhandgriff / Tiefenanschlag: 1%

Ausstattung: 10% :
Ausstattung: 10%

Schrauben: 25% :
Schrauben: 25%

Ausstattung & technische Daten 
Preis: um 150 Euro 
Vertrieb: Einhell, Landau/Isar 
Hotline: 09951 942–0 
Internet: www.einhell.de 
Schrauben: 1.5 
Ausstattung:
Akku-Spannung 18 V 
Motortyp Brushless 
Max. Drehzahl 1./2.Gang 500 / 1800 1/min 
Gewicht (ohne Akku) 1,7 kg 
Abmessungen (L x B x H) (ohne Akku) 210 x 75 x 200 mm 
Bohrfutter Typ Einhand/schlagfest 
Bohrfutter Spannbereich 2–13 mm 
Drehmomentstufen 20 
Schlagzahl 28.800 1/min 
Max. Drehmoment (lt. Herst) 60 Nm 
Arbeitsstellen Beleuchtung ja 
Max. Bohrdurchmesser Holz k.A 
Max. Bohrdurchmesser Stein 10 mm 
Max. Bohrdurchmesser Metall (Stahl) k.A. 
max Schraubendurchmesser Holz 6 mm 
Lieferumfang des Testgeräts:
Koffer / Systemkoffer Koffer 
Akku 2 x 18 V, 2,0 Ah 
Ladegerät Schnelllader 
sonstiges Zubehör Zusatzhandgriff, Gürtelclip 
+ gute Bohrstellenbeleuchtung / Zusatzhandgriff im Lieferumfang 
- relativ langsam beim Bohren in Gestein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Neu im Shop

Raumakustik verbessern durch Schallabsorber

>> Mehr erfahren
Jörg Ueltgesforth
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 15.05.2019, 09:01 Uhr
278_14309_1
Topthema: Jubiläum
Jubilaeum_1628580538.jpg
Anzeige
Die Erfolgsgeschichte geht weiter

2001 erschien die erste Ausgabe unseres Magazins, damals noch unter dem Namen HEIMWERKER TEST. Wie erfolgreich dieses Magazin werden würde, hatten wir damals bestenfalls gehofft.

>> Mehr erfahren
Interessante Links:
  • www.hifitest.de
  • www.hausgeraete-test.de
  • hifitest.de/shop/