Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
44_9857_1
Alles_sicher_im_Griff_1509020549.jpg
Topthema: Alles sicher im Griff Welche Zange gehört in die Werkzeugkiste?

Verbinden und Trennen: Auf einen knappen Nenner gebracht muss der Inhalt einer Werkzeugkiste dieser Aufgabe gerecht werden.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Garten
Garten

Die Füllung macht’s: Cleveres Befüllsystem von frux für Hochbeete

15.08.2017 16:30 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Reiche Ernte mit der richtigen Spezialerde: Mit frux macht das Gärtnern richtig Spaß.

Frux Spezialerde, Hochbeeterde und Gartenfaser sind ausschließlich in ausgewählten Gartencentern, im gärtnerischen Fachhandel sowie in Baumschulen erhältlich.

Neben der eigentlichen Konstruktion eines Hochbeets spielt die Befüllung eine entscheidende Rolle für den Ernteerfolg. Mit frux sind Hochbeete schnell angelegt und versprechen eine reiche Ernte, denn die Füllmaterialien sind genau aufeinander abgestimmt. Ein klassisches Hochbeet mit einer Seitenhöhe von 80 bis 100 cm füllt man zuerst bis etwa zwei Drittel mit Spezialerde für Trog- und Dauerbepflanzung. Sie sorgt für die erforderliche Stabilität und Drainage. Dann das letzte Drittel mit frux Hochbeeterde auffüllen. Sie versorgt die Pflanzen mit allen wichtigen Nährstoffen. Als fünf bis acht cm hohe Deckschicht schließlich noch frux Gartenfaser verteilen. Dieses rein biologische Mulchmaterial hält die Erde frisch, schützt vor zu starkem Austrocknen und sorgt dafür, dass sich weniger Unkraut breitmacht. Wenn nach dem Befüllen des Hochbeets etwas übrig ist, können die Materialien auch als Pflanzerde für Blumen und Gemüse bzw. als Mulchmaterial verwendet werden.

frux Spezialerde für Trog- & Dauerbepflanzung (ca. 12 Euro/40 l), frux Hochbeeterde (ca.10 Euro/40 l) und frux Gartenfaser (ca. 6 Euro/30 l)

Einheitserde Werkverband, Sinntal-Altengronau
, Tel: 06665 9740 · Internet: http://www.frux.de

Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de
Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 15.08.2017, 16:30 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel