Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Werkstatteinrichtung
Werkstatteinrichtung

Mobiler Druckminderer MDM300 von Güde: Artikelnummer 02832

13.01.2017 16:58 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Der mobile Druckminderer erleichtert die Arbeit in der Werkstatt und ermöglicht es, an mehreren Arbeitsplätzen gleichzeitig mit verschiedenen Druckniveaus am gleichen Kompressor zu arbeiten. Einfach den Druckminderer dazwischen schalten und schon verfügt jeder über den gerade benötigten Arbeitsdruck.

Auch wenn der Kompressor nicht direkt zugänglich ist, erweist sich der mobile Druckminderer als praktisch. Dann kann man den benötigten Arbeitsdruck ganz einfach am Arbeitsplatz einstellen.

Der mobile Druckminderer MDM300 von Güde ist an jedem Arbeitsplatz einsetzbar, an dem ein geminderter Druck benötigt wird. Er ist einsetzbar für sämtliche Druckluftwerkzeuge wie z.B. Farbspritzpistole, Druckluft-Klammergerät usw. Der Druckluftschlauch ist 3 Meter lang, durch das ergonomische Gehäuse ist er handlich zu bedienen.

Das Manometer umfasst den Bereich von 0 bis 12 bar und der Druckminderer ist stufenlos einstellbar. Durch die integrierte Schnellkupplung und das 1/4“ Anschlussgewinde ist er praktisch anzuwenden. Mehr Informationen unter http://www.guede.com

Technische Daten:

Druckbereich: 0-12 bar

Manometer Ø: 36 mm

Schlauchlänge: 3 m

Schlauchaußen Ø: 12 mm

Schlauchinnen Ø: 7 mm

Nettogewicht: 0,67 kg

Bruttogewicht: 0,83 kg

Neu im Shop:

Akustikelemente verbessern die Raumakustik

>> Mehr erfahren
103_11167_1
Topthema: Die Favoriten des Jahres
Die_Favoriten_des_Jahres_1544790928.jpg
Anzeige
Best Of 2019

Wenn wir zu Beginn eines neuen Jahrgangs der HEIMWERKER PRAXIS die besten Produkte küren, wählen wir diese aus den im letzten Jahr getesteten Geräten aus. Doch bei der Auswahl spielt auch die Erfahrung aus 18 Jahren Werkzeugpraxis mit hinein.

>> Mehr erfahren
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 13.01.2017, 16:58 Uhr