Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
News Kategorie: Produktvorstellung
Cub Cadet

Für die Wintersaison gibt es neu überarbeitete Schneefräsen von Cub Cadet

30.10.2019 10:47 Uhr von Ilka Gebler

Die neu überarbeiteten Schneefräsen der 3X-Serie wurden durch den Bergbau inspiriert und bahnen sich mit Hilfe des dreistufigen Frässystems durch nassen und verharschten Schnee ihren weg.

Drei Stufen bringen Kraft und Zeitersparnis

Die 1X und 2X Schneefräsen von Cub Cadet werden nun durch die 3X-Serie erweitert. Laut Hersteller ermöglicht eine 3-Stufen-Technologie mit einer Arbeitsbreite von bis zu 76 Zentimeter und einer Einzugshöhe von 58 Zentimeter auch Arbeiten bei extremem Schneeaufkommen. Arbeitsbeschreibung des Herstellers: Stufe eins führt den Schnee durch zwei seitliche X-Segmente zur Mitte, in Stufe zwei fräst sich ein X-Segment wie ein Bohrer in den Schnee und drückt diesen mit großer Geschwindigkeit zur dritten Stufe. Das Pendelrad wirft den Schnee durch den Auswurfschacht in eine vorgegebene Richtung nach oben.

Auswurfschacht flexibel

Cub Cadet stattet alle Modelle der 3X-Serie mit Stahl-Auswurfschächten aus, deren Langlebigkeit und unverminderte Leistung für die professionelle Anwendung garantieren sollen. Mit einem Winkel von bis zu 200 Grad soll sich die Schachtausrichtung schnell und einfach einstellen lassen. Dabei ist auch die Wurfweite mittels Joy-Stick anzupassen. Der Eingriffschutz des Auswurfkanals schwingt durch eine gefederte Aufhängung bei größeren Schneemengen im Betrieb auf und blockiert somit den Arbeitsvorgang nicht. Durch eine Kupplungsraste bei Fahr- und Frässchneckenkupplung ist laut Hersteller eine einhändige Bedienung möglich, so dass auch während des Schneeräumens Auswurfschacht und Geschwindigkeit verstellt werden können.

Ausstattung

Für die bessere Sicht in den dunkleren Stunden hat Cub Cadet die 3X-Serie mit zwei LED-Scheinwerfern ausgestattet, die selbst, wenn einer der beiden durch den Auswurfschacht verdeckt wird, noch die räumende Fläche ausleuchten soll. Hohe Schneebänke werden laut Angaben von Cub Cadet mit Seitenschwerter an beiden Seiten des Räumschnecken-Gehäuses abgeschnitten und sollen so ermöglichen mit der Schneefräse durch Schneeverwehungen zu fahren. Die Cool-Blue Polymer-Gleitkufen haben einen speziell gehärteten Kunststoff, der verhindern soll, dass Kratzer und Abschürfungen auf befestigten Flächen vermieden werden. Dabei lassen sich die Abstände zwischen Räumgehäuse und Untergrund der stufenlos regulierbaren Gleitkufen individuell einstellen.

Premiummodell XS3 76 TDE

Ein Null-Wendekreis-Lenksystem für eine maximale Wendigkeit ist laut Hersteller in allen Modellen der 3X-Serie verbaut. Im Gegensatz zu den drei kleineren Modellen der Serie, die mit 16 x 6,6 X-Trac Profilreifen geliefert werden, besitzt das Premiummodell XS3 76 TDE einen Raupenantrieb mit vier Fahrmodi für Räumen auch unter härteren Bedingungen. Ein Gewichtsverlagerungssystem des Raupenantriebs soll mit der Unterscheidung verschiedener Fahrvarianten für guten Halt bei jeder Witterung und unterschiedlichen Untergründen sorgen.

Einführung der neuen 3X Schneefräsen hat Cub Cadet zur Wintersaison für einen UVP Preis ab 1988 Euro angekündigt. Eine Erweiterung durch Zubehörteile, wie Abdeckplane, Abscherbolzen und Schneeräumschild ist bei Bedarf möglich.

Neu im Shop:

Raumakustik, Schallabsorber: 12 neue Motive

>> Mehr erfahren
150_0_3
Topthema: Schokolade ist Prima, Werkzeug ist besser!
Schokolade_ist_PrimaWerkzeug_ist_besser1573726428.jpg
Anzeige
3x Stahlwille Adventskalender 2019

Verlosung von drei Adventskalendern aus dem Haus Stahlwille mit besonderer Füllung. Damit der Gewinn noch rechtzeitig zugestellt werden kann, ist der Teilnahmeschluss bereits am 17.11.2019.

>> zur Verlosung
kostenloses Probeexemplar Cover Probeexemplar
jetzt laden (PDF, 17.03 MB)
Unsere Partner:
Interessante Testportale:
  • www.smarthometest.info
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.hifitest.de
Autor Ilka Gebler
Kontakt E-Mail
Datum 30.10.2019, 10:47 Uhr