Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Teichpumpen

Vergleichstest: Sechs Teichpumpen im Vergleich


Wasserbewegung

4156

Filter-, Bachlauf- oder Wasserspielpumpen gibt es in unzähligen Varianten. Die richtige Wahl für den eigenen Teich ist daher nicht immer ganz einfach. Teichgröße, Filterart, Förderhöhe, Schlauchlänge und -durchmesser, Pflanzen- und Fischbesatz sind die entscheidenden Parameter für die Bestimmung der richtigen Pumpenleistung. Soll in einem intakten Teich etwa das halbe Wasservolumen pro Stunde gefiltert werden, muss die Pumpenleistung höher als dieser Wert sein, da alle angeführten Parameter die Leistung drosseln. Hilfreich bei der Wahl ist die Pumpenkennlinie, an der die Fördermenge in Abhängigkeit von der Förderhöhe sofort ablesbar ist.

Filter- und Bachlaufpumpen



Sie dienen in Verbindung mit einem externen Filter der Wasserreinigung. Öffnungen im Gehäuse der Pumpe fangen grobe Partikel auf, die so den Filter nicht belasten. Angeschlossen werden drucklose Schwerkraftfilter oder Druckfilter, je nach Ausführung und Fischbesatz des Teiches. 

Wasserspielpumpen



Teichfiguren, Wasserspeier oder Kaskaden werden von dieser Pumpengattung gespeist. Der üblicherweise im Gehäuse befindliche Schwammfilter dient nicht der Teichreinigung, sondern soll die Düsen des Wasserspiels schützen. Fast alle Pumpen dieser Art können je nach Größe mehrere Objekte gleichzeitig und geregelt mit Wasser versorgen. 


Kombipumpen



Je nach Bestückung mit Zubehör sind sie als Filter- und auch als Wasserspielpumpen einsetzbar.

Gerd Seibring
Autor Gerd Seibring
Kontakt E-Mail
Datum 31.05.2011, 13:56 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de