Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Bodenbeläge-Holz-Parkett

Vergleichstest: Fünf Klickparkette mit Nussbaumdekor im Vergleich


Edelböden zum Selbtstverlegen

3105

Neben den üblichen Buchen- und Eichendekoren werden immer häufiger edlere Holzoberflächen nachgefragt. Wir haben diesen Trend aufgegriffen und fünf Parkette der Oberklasse miteinander verglichen

Viele Hersteller rüsten ihr Parkett mit einer Kopffuge zum Eintreiben aus (mit Hammer und Zugeisen), doch moderne Verschlüsse klicken auch an der Kopfseite von oben ein. Hierfür werden die Verschlüsse oft mit Kunststofffedern ausgestattet. Dadurch können sie leicht mit der flachen Hand eingerastet werden.

Der feine Unterschied



Ein klassischer Parkettboden wird von einem Fachmann aus einzelnen Hölzern aufgebaut und vollflächig verleimt. Die Oberfläche wird geschliffen und anschließend versiegelt. Ein solcher Boden kann über viele Jahre hinweg immer wieder überarbeitet (nachgeschliffen) werden und bewahrt dadurch sein Aussehen und seinen Wert, allerdings kann er nicht demontiert und woanders wieder eingebaut werden. Laminat besteht aus einem Trägermaterial (oft MDF), auf dem eine Papierschicht mit dem gewünschten Dekor aufgebracht ist. Dadurch ist es zum Beispiel möglich Stahloberflächen oder Fliesen zu imitieren. Darüber befindet sich eine hochstrapazierfähige Nutzschicht. Es kann als Klicklaminat von jedem Heimwerker sehr einfach verlegt werden und ist im Handel mittlerweile recht günstig zu bekommen. Wird die Oberfläche beschädigt, kann sie in einem gewissen Umfang repariert werden. Treten aber Beschädigungen auf, die durch die Nutzschicht hindurch das Dekor beschädigen, ist keine Reparatur mehr möglich, das Paneel kann nur noch ausgetauscht werden. Klickparkett ist eine Mischung aus Laminat und Parkett. Es vereint viele Vorteile der beiden Systeme. Der Aufbau besteht auch hier aus einem Trägermaterial (Holz oder MDF), auf dem sich eine Nutzschicht aus Echtholz befindet, die gleichzeitig Dekor ist. Da Naturholz bekanntlich arbeitet, braucht Klickparkett im Gegensatz zu Laminat eine Gegenzugschicht auf der Unterseite des Paneels, um Verwerfungen zu verhindern. Diese ist ebenfalls aus Holz. Die Oberfläche kann versiegelt und bei Beschädigungen abgeschliffen werden. Der Boden wird wie Laminat in Paneelform geliefert und vom Heimwerker selbst verlegt. Er kann wie Laminat bei Umzügen ausgebaut und in der neuen Wohnung wieder eingebaut werden

Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 14.02.2013, 11:13 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de