Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Netzbetrieb

Einzeltest: Work Sharp Messerschleifeinrichtung für das Schleifgerät Work Sharp WS 3000


Des Messers Schneide

5286

Die Schleifgeräte Work Sharp WS 3000 (HWP 5/2009) und WS 2000 (HWP 1/2010) haben wir bereits getestet. Eine Messerschleifeinrichtung gab es seinerzeit nur für die WS 2000. Jetzt haben wir auch die Version für die WS 3000. Das Prinzip ist gleich geblieben, nur etwas größer und breiter.

Natürlich war es auch auf den ursprünglichen Schleifgeräten möglich, Messer und andere Klingen zu schärfen, nur war dafür bisher viel Gefühl und Übung erforderlich. Durch die Zusatzeinrichtung ist das drastisch vereinfacht worden. Mit ihr kann nun jeder ohne große Vorkenntnisse für scharfe Klingen sorgen.

Montage



Die Montage ist denkbar einfach. Das Treibrad wird an Stelle der Halteschraube auf das Gerät gesetzt, wobei es egal ist, welche Schleifscheibe gerade montiert ist. Die federbelastete vordere Führung wird in den Schlitz an der Vorderkante eingeführt, ganz nach oben geschoben und mit dem Rändelrad fi xiert. Jetzt kann das gewünschte Schleifband aufgezogen werden. Mit der vorderen Schraube kann der Winkel der Führungsrollen so justiert werden, dass das Band sauber auf das Treibrad läuft. Um den Schleifwinkel zu verstellen, braucht nur der rote Hebel gelöst zu werden.

Wie beim Hersteller



Bei der Herstellung von Messern werden ebenfalls Schleifbänder zum Schärfen benutzt. Sie erzeugen eine konvexe Schneidkante, die lange scharf bleibt und jederzeit ohne Verlust nachgeschliffen werden kann.

Messer und Scheren



Die Schleifeinrichtung besitzt zwei Anlegewinkel. Mit der zentralen Einstellung können Winkel entweder zwischen 10 und 35° oder zwischen 55 und 80° vorgewählt werden. Die ersten Winkel sind für unterschiedliche Messertypen vorgesehen, während die höheren Gradzahlen den Scheren vorbehalten bleiben. Entsprechende Tabellen ordnen die optimalen Winkel den einzelnen Klingentypen zu.

Stufenweiser Schliff



Bei Messerklingen wird der Grundschliff mit dem P-120-Band durchgeführt. Danach kommt die 220er-Körnung zum Einsatz. Die Endbehandlung, also das Abziehen, erfolgt mit dem 6000er-Band. Bei Scheren kommen nur die 220er- und 6000er-Bänder zur Anwendung.

Fazit

So einfach die Messerschleifeinrichtung aufgebaut ist, so groß ist ihr Nutzen. Klingen jeder Art können mit ihr schnell und sicher geschärft werden.

Preis: um 60 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Work Sharp Messerschleifeinrichtung für das Schleifgerät Work Sharp WS 3000

Oberklasse

5.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 40%

Bewertung: 40%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb:
Preis:
Hotline:
Internet:
Technische Daten:
Schleifbänder:
Bandlänge:
Bandgeschwindigkeit:
Schärfewinkel:
Klasse:
Gerd Seibring
Autor Gerd Seibring
Kontakt E-Mail
Datum 25.01.2012, 16:20 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de