Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Sonstige Elektrowerkzeuge Akku

Einzeltest: Panasonic EY4640


Es werden immer mehr …

2251

Akkumaschinen erobern immer mehr den Profimarkt. Gerade Winkelschleifer werden heute in der Regel noch am Netz betrieben, obwohl der Markt mittlerweile von verschiedenen Herstellen mit Maschinen bedient wird.

Dass die akkubetriebenen Maschinen aus dem Hause Panasonic hohen Ansprüchen genügen, haben sie in vielen Tests bereits bewiesen. Einen Akkuwinkelschleifer von Panasonic testen wir in dieser Ausgabe zum ersten Mal.
 

Ausstattung



Mit einem maximalen Scheibendurchmesser von 115 Millimetern gehört die Maschine dem Kreis der Einhandwinkelschleifer an. Bei einer maximalen Drehzahl von 9500 Umdrehungen pro Minute erreicht er nicht die Drehzahlen der netzgetriebenen Geräte. Zum Lieferumfang gehört ein Zusatzhandgriff, der an den Seiten des Getriebekopfes angebracht werden kann. Der Einschalter ist oben auf der Maschine gut erreichbar platziert. Er ist arretierbar, verfügt aber über einen Wiederanlaufschutz, der den Start der „eingeschalteten Maschine“ beim Akkuwechsel verhindert. Eine Besonderheit ist der Getriebekopf, der nur durch vier Schrauben gesichert, schnell gelöst und um 90 Grad gedreht wieder montiert werden kann. Hierdurch kann die Maschine schnell an unterschiedliche Aufgaben angepasst werden. Für den Scheibenwechsel verfügt sie über die normalen Einrichtungen wie handbetätigte Spindelarretierung und runde Sicherungsmutter. Der zugehörige Klemmmutterschlüssel ist im Lieferumfang der Maschine enthalten.

Schleifen und trennen



Schnell ist die Maschine mit einer Trennscheibe bestückt und nach dem Einstecken des Akkus sofort betriebsbereit. Schon beim Einschalten fällt die außergewöhnliche Laufruhe der Maschine auf. An dieser Stelle erklärt sich auch, warum der Zusatzhandgriff über keine Schwingungsdämpfer verfügt. Er wird einfach nicht benötigt. Beim Arbeiten am Werkstück erhöhen sich die Schwingungen der Maschine nur unwesentlich. Doch das eigentliche Augenmerk gehört auf die Arbeitsleistung der Maschine gerichtet, denn hier gibt es nur Gutes zu berichten. Metall trennen ist überhaupt kein Problem, obwohl die Maschine über eine geringere Drehzahl als herkömmliche netzbetriebene Geräte verfügt. Der Schnitt geht vielleicht etwas langsamer vonstatten, dafür wird aber Zeit an anderer Stelle eingespart, da für die Maschine kein Anschlusskabel verlegt zu werden braucht und auch bei der Arbeit kein „Kabelsalat“ entstehen kann. Auch beim Arbeiten mit Schrupp- und Schleifscheiben sind die Ergebnisse ohne Beanstandungen. Hierbei fällt lediglich auf, dass die Laufzeit der Maschine durch die großflächige Belastung der Scheibe deutlich herabgesetzt wird.

Preis: um 470 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Panasonic EY4640

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Metall trennen / schruppen: 40%

Beton trennen: 20%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Panasonic, Hamburg 
Preis: um 470 Euro 
Hotline: 0 40 / 85 49 22 87 
Internet: www.powertools.panasonic.de 
Technische Daten:
Spannung / Kapazität: 14,4 V / 3 Ah 
Akkuenergieinhalt: 43,2 Wh 
Ladedauer: 50 min 
Scheibendurchmesser: 115 mm 
Nenndrehzahl: 9500 min-1 
Gehäuseumfang im Schalterbereich: 215 mm 
Einschalter rastbar: ja 
Wiederanlaufschutz: ja 
Gewicht (mit Akku): 2,2 kg 
Gesamtlänge: 361 mm 
+ Getriebekopf umbaubar/Schnittleistung/Akkukapazität 
- Nein 
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 12.10.2010, 15:37 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de