Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Schweißgeräte

Einzeltest: Merkle MobiMIG 180


Unterwegs schweißen

12511

Schweißen ist die Königsdisziplin der Verbindungstechnik. Diesmal haben wir eine mobile Schweißanlage von Merkle getestet.

Moderne Schutzgasschweißanlagen sind längst nicht mehr nur als große fahrbare Schweißstationen mit Stellplatz für die Gasflasche erhältlich. Heute gibt es sie handlich und tragbar für den Einsatz auf der Baustelle. Dabei kommen kleine, gut zu transportierende Gasflaschen zum Einsatz.

Ausstattung


Das MobiMIG 180 K besitzt Abmessungen wie ein kleiner Koffer und ist dadurch trotz seines Gewichtes von rund 17 Kilogramm gut zu tragen. Die Betriebsspannung beträgt 240 V, was auf der Baustelle die Stromversorgung erleichtert. Dass es sich bei diesem Gerät um eine Maschine der Profiklasse handelt, merkt man an vielen Details. So wird zum Beispiel der Gasschlauch mit einer Überwurfmutter anstelle einer billigen Schlauchschelle gesichert. Die Aufhängung der Drahtrolle und die Einfädelmechanik für den Draht sind sehr robust und präzise. Am Bedienpanel finden sich Profis auf Anhieb zurecht, doch auch Anfänger erlernen die Bedienung sehr schnell. Das Schlauchpaket liegt gut in der Hand und ist flexibel genug, um in jeder Position bequem gehalten werden zu können. Je nach Ausstattung kann das Gerät auch als TIG- oder Elektroden-Schweißanlage betrieben werden. Unser Testgerät verfügte über die Schutzgasausstattung und kostet rund 2.000 Euro, ein angemessener Preis.

Schweißen


Schutzgasschweißen ist hauptsächlich Einstellungssache. Sind die Parameter am Gerät richtig gewählt, kann beinahe nichts mehr schiefgehen. Das gilt auch hier. Mit den übersichtlich angeordneten Stellrädern können die Einstellungen bequem (auch mit Handschuhen) verändert werden. Bei der Inbetriebnahme fiel die einfache Drahteinfädelung auf. Die aufwendige, robuste Mechanik versorgt das Gerät zuverlässig ohne Störungen mit Schweißdraht.

Fazit

Ein echtes Profi-Schutzgasschweißgerät für den mobilen Einsatz, das durch seine hohe Qualität und professionelle Ausstattung überzeugt. Funktion und Bedienung sind hervorragend – das hat seinen Preis: 2.000 Euro, die jedoch gut angelegt sind.

Preis: um 2000 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Merkle MobiMIG 180

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion 50%

Bedienung 30%

Ausstattung 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb Merkle, Koetz 
Hotline 08221 9150 
Internet www.merkle.de 
Technische Daten:
MIG/MAG-Schweißbetrieb: 15 - 23 V, 25 – 180 A 
TIG-Schweißbetrieb: 10 – 17,2 V, 10 – 180 A 
Elektroden-Schweißbetrieb: 20,6 – 26,4 V, 25 – 160 A 
Nennspannung: 230 V 
Schutzklasse: IP23 
Abmessungen L x B x H: 450 x 210 x 480 mm 
Gewicht: 17 kg 
+ Qualität / Anschlüsse 
- Nein 
Klasse Meisterklasse 
Preis/Leistung gut 
Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Autor Dipl.-Ing. Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 31.08.2016, 09:30 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de