Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Lacke und Lasuren

Einzeltest: Wilckens Fliesenlack von Wilckens


GESTRICHEN STATT GEFLIEST

9197

Wenn die Fliesen in Bad oder Küche eine gute Qualität haben und ordentlich verlegt wurden, halten sie meist ewig. Ob sie einem so lange gefallen, ist eine andere Frage. Zum neu Verfliesen gibt es eine Alternative: den Fliesenlack von Wilckens.

Voraussetzung für den erfolgreichen Anstrich von Fliesen ist, dass diese an sich intakt sind. Beschädigte oder lose Fliesen sollte man vor dem Streichen austauschen oder neu verkleben. Defekte Fugen müssen aufgefüllt werden. Da die Fliesen dann eh gestrichen werden, ist das Motiv der Austauschfliese oder die Farbe des Fugenmaterials egal. Nur die Oberflächenstrukturen sollten mit dem Rest der gefliesten Fläche übereinstimmen. 

AUSSTATTUNG 

Beim Wilckens Fliesenlack handelt es sich um einen Einkomponentenlack auf Alkyd/Acrylharzbasis. Der Lack ist nicht wasserverdünnbar und sollte mit einem Naturborstenpinsel oder einer geeigneten Lackrolle aufgetragen werden. Wilckens bietet den Lack nur in Weiß und Cremeweiß im 750-ml-Gebinde an. Mit einem Liter Lack können etwa 10 m² gestrichen werden. Der Lack ist nicht für den Anstrich von Bodenfliesen geeignet. 

VERARBEITUNG 

Die zu lackierenden Fliesen sollten sauber und von Kalkrückständen gereinigt sein. Auch Schimmel sollte man vor dem Anstrich beseitigen. Damit der Lack sich gut verhaften kann, werden die Fliesen zuerst mit Schleifvlies oder feinem Schleifpapier angeschliffen. Dazu bietet sich ein Schwing- oder Exzenterschleifer an. Schleifstaub und sonstige Schleifrückstände sollten vor dem Streichen ebenfalls gründlich entfernt werden. Silikonfugen entfernt man am besten vorher und zieht sie nach dem Trocknen des Lacks neu. Zum sauberen Entfernen von Silikonfugen ist Silikonentferner das Mittel der Wahl. Der Wilckens Fliesenlack sollte zweimal aufgetragen werden. Er ist nach 4 Stunden staubtrocken, nach 8 Stunden grifffest und kann nach 12 Stunden überstrichen werden. Voll belastbar ist er nach 7 bis 10 Tagen. Arbeitsmittel können mit Terpentinersatz gereinigt werden.

Fazit

Beim Lackieren der Fliesen sollte man sorgfältig arbeiten. Das Reinigen und Anschleifen macht sicher Mühe, auch das Entfernen und Erneuern der Silikonfugen geht nicht von selbst. Im Vergleich zum Fliesen Rausreißen und neu Verfliesen ist der Aufwand aber sehr gering und das Ergebnis absolut überzeugend. 

Preis: um 13 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Wilckens Fliesenlack von Wilckens

Oberklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Verarbeitung 30%

Ausstattung 30%

Finish 40%

Ausstattung & technische Daten 
Kategorie Fliesenlacke 
Hersteller Wilckens, Glückstadt 
Hotline 041246060 
Internet www.wilckens.com 
Technische Daten
Gebindegröße 750 ml 
Reichweite 10 qm / l 1 Anstrich 
Farben Wand: Weiß, Cremeweiß 
Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 10.04.2014, 23:57 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de