Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
Kategorie: Kettensägen-Benzin

Einzeltest: FUXTEC FX-KSP155


Der Fux im Wald

13151

Endlich wird es wieder kalt. Ein lang ersehnter Grund den Ofen anzumachen. Aber auch das passende Wetter, um sich ums Feuerholz zu kümmern und mit der Motorsäge ausgerüstet in den winterlich frostigen Wald zu gehen. Die Motorsäge FX-KSP155 von Fuxtec empfiehlt sich als passender Begleiter.

Bei der Fuxtec FX-KSP155 für 250 Euro handelt es sich um eine Säge der sogenannten Farmerklasse, was bei us der Oberklasse entspricht. Die Einteilung erfolgt bei Kettensägen  weniger nach Leistung als viel mehr nach den Betriebsstunden, für die sie ausgelegt sind. Denn die kleinen Zweitakt-Motoren und die Mechanik von Motorsägen unterliegen einem hohen Verschleiß. Entsprechend sind Profisägen, die täglich im Einsatz sind, für über 1000 Betriebsstunden ausgelegt; Einstiegssägen dagegen für nicht mal ein Zehntel davon. Farmer-Sägen sind dazwischen angesiedelt.

Ausstattung 


Die Leistungsdaten der FX-KSP155 können durchaus mit Profi-Geräten mithalten: Ein 54 cm³ Motor mit 2,2 kW stünden auch einer Forst-Säge gut zu Gesicht. Auch die Schwertlänge von 45 cm ist für eine solche Maschine standesgemäß. Erfreulich ist das für eine Oberklasse-Säge dieser Leistungsklasse geringe Gewicht von 5,4 kg. Hier macht sich bemerkbar, dass Fuxtec ein leichtes Magnesium-Gehäuse einsetzt. Der Säge liegt neben dem „Kettensägenschlüssel“ ein Mischbehälter für Kraftstoff sowie eine Feile zum Schärfen der Kette bei. Die letzten beiden Sachen hätte sich Fuxtec sparen können – grundsätzlich sollte man fertig gemischten Gerätekraftstoff verwenden, der umweltschonender und gesünder für den Anwender ist als Selbstgemischtes. Und die Feile – Schwamm drüber.

Praxis 


Bevor die Sägegarnitur montiert wird, muss noch der Krallenanschlag mit zwei Schrauben gefestigt werden, der benötigte Inbusschlüssel liegt bei. Das Schwert wird mit zwei Muttern befestigt, die Montage der Schnittgarnitur ist etwas hakelig, da die Fliehkraftkupplung außen sitzt. Dadurch baut die Maschine kompakter und das Schwert liegt näher am Schwerpunkt der Maschine; auf der anderen Seite müssen Schwert und Kette eben hinter der Kupplung eingefädelt werden. Das Befüllen mit Kettenhaftöl und Gemisch ist kinderleicht, die sonstige Bedienung mit Einschalter, Primerpumpe, Choke und Starterseil ist einfach und übersichtlich. Frisch ausgepackt, zusammengebaut und Montiert benötigt die Fuxtec FX-KSP155 ein paar Züge am Starter bis sie läuft, danach springt sie jeweils bei ersten anreißen an. Beim Sägen hält sie, was die technischen Daten versprechen. Rasant und aggressiv geht sie ins Holz und ist kaum zu stoppen. In unseren Test konnte sie brillieren. Die Sicherheitseinrichtungen funktionieren und so kann man mit der Säge vor allem eins: Richtig Spaß beim Holz machen haben.

Fazit

Mit der FX-KSP155 bietet Fuxtec eine leistungsstakre Motorsäge der Oberklasse zu einem sensationellen Preis. Klare Preisempfehlung.

Preis: um 250 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
FUXTEC FX-KSP155

Oberklasse

3.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 55%

Bedienung: 25%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Fuxtec, Herrenberg 
Preis: 250 Euro 
Hotline: 07032 9560888 
Internet: www.fuxtec.de 
Technische Daten:
Nennleistung: 2,2 kW 
Hubraum: 54 cm³ 
Leerlaufdrehzahl: 3.000 min-1 
max. Drehzahl: 12.500 min-1 
Kettenteilung: 0,325" 
Schnittlänge: 450 mm 
Gewicht (netto): 5,4 kg 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: sehr gut 
+ Schnittleistung, wartungsfreundlich 
Martin Mertens
Autor Martin Mertens
Kontakt E-Mail
Datum 19.12.2016, 14:34 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de