Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Kapp- und Gehrungssägen Netzbetrieb

Einzeltest: Milwaukee MS 216 SB


Kapp- und Gehrungssäge MS 216 SB von Milwaukee

7068

Bodenleger benutzen keine anderen Maschinen – doch auch jeder, der mit Balken und Leisten arbeitet, weiß um die Vorzüge einer guten Kapp- und Gehrungssäge. Milwaukee hat jetzt mit der MS 216 SB eine neue Maschine auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre hohe Mobilität auszeichnet.

Gerade Bodenleger nutzen Kapp- Gehrungssägen auf der Baustelle, daher sollen sie leicht zu transportieren sein.

Ausstattung



Eigentlich braucht bei einer Kapp- und Gehrungssäge für Profis kein Wort über Qualität verloren zu werden. Maschinen dieser Klasse sind immer gut verarbeitet und halten höchsten Belastungen stand. Bei dieser ist es genauso, nur dass sie bei bester Qualität noch sehr leicht ist, nur 14,5 Kilogramm. Ausgestattet ist sie mit allem, was zu einer solchen Säge gehört. Vom Werkstückniederhalter bis zur Kipp- und Schwenkeinrichtung ist alles vorhanden. Erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang die doppelte Staubabsaugung. Die Sägespäne werden über zwei Stutzen abgesaugt. Der dafür erforderliche Doppelschlauch ist im Zubehör erhältlich und fehlt im Lieferumfang der Maschine. Mit 1800 Watt Aufnahmeleistung besitzt der Motor die nötige Durchzugskraft für alle Schnitte. Eine weitere Besonderheit der Maschine ist die Führung des Sägekopfes: Im Gegensatz zu vielen anderen Maschinen sind die Holme statt nebeneinander übereinander angeordnet. So wird Platz gespart, und der Kopf lässt sich leichter schwenken und kippen. Für den Transport kann die Maschine ganz „klein“ gemacht werden. Der Sägekopf wird abgesenkt, nach rechts geschwenkt und in dieser Position verriegelt. Die Anschlussleitung wird an der Maschine aufgewickelt, und schon kann sie an den Griffen an den Seiten des Sägetisches getragen werden.

Bei der Arbeit



Bei der Inbetriebnahme fällt auf, dass der doppelte Absaugschlauch mit 2 Meter recht lang ist. Nach dieser Länge treffen sich die beiden Schläuche im Winkelstück, welches dann an den Staubsauger angeschlossen wird. Der Stutzen passt jedoch nur in Staubsauger von Milwaukee. Mit ein wenig Geschick lassen sich Adapter für andere Staubsauger selbst bauen. Verlängert sich dann der Schlauch hierdurch noch einmal um mehrere Meter, bleibt an der Maschine kaum Saugleistung übrig. Bei der Arbeit lässt sich nur Gutes über die Säge berichten. Der Motor verfügt über genug Reserven, um jede Art von Schnitt auszuführen, der mit einer solchen Säge durchgeführt werden kann. Skalen und Anschläge sind präzise und leicht einzustellen.

Fazit

Eine Profi säge, die sich durch ihr geringes Gewicht und die hervorragenden Schnittleistungen auszeichnet. Aufgrund ihrer hohen Qualität wird sie sich schnell bezahlt machen, zumal der Preis von ca. 450 Euro für diese Maschine durchaus moderat ist.

Preis: um 450 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Milwaukee MS 216 SB

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Weichholz: 30%

Hartholz: 10%

Leisten: 10%

Bedienung: 30%

Ausstattung: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Milwaukee, Hilden 
Preis: um 450 Euro 
Hotline: 02103 9600 
Internet: www.milwaukee.de 
Technische Daten:
Leistungsaufnahme: 1800 W 
Leerlaufdrehzahl: 6000 min-1 
max. Schnittleistung bei 0°: 60 x 270 mm 
Gehrungsschnitte bei 45°: 60 x 190 mm 
Schrägschnitte bei 45°: 48 x 270 mm 
Kombinationsschnitt 45°/45°: 48 x 190 mm 
Gewicht: 14,5 kg 
+ Durchzug / Führungen 
- Absaugung 
Sägen
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 16.01.2013, 15:01 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de