Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Hand-Kreissägen Netzbetrieb

Einzeltest: Bosch GKS 55+ GCE Professional


Kompakt und mit Tiefgang

12181

Wer beispielsweise mit Möbelmontage oder Messebau sein Geld verdient, hat oft lange Wege zwischen Parkplatz und Einsatzort zu bewältigen. Neben Material müssen auch Handwerkzeug und Maschinen an den Arbeitsplatz gebracht werden. Da freut man sich über jedes Gramm, das nicht bewegt werden muss.

Bei Handkreissägen greifen Handwerker gerne auf kompakte Modelle zurück, die jedoch nur eine geringe Schnitttiefe aufweisen. Bosch hat bei seinen beiden neuen Sägen den Sägeblattflansch per Getriebe tiefer gelegt, so dass mit einem 165er-Sägeblatt Schnittleistungen erzielt werden können, die sonst nur mit deutlich größeren Sägeblättern möglich sind.

Ausstattung


Unsere zum Test georderte GKS 55+ GCE Professional wird von einem 1350 Watt starken Motor angetrieben. Der Sägefuß besteht aus Aluguss. Für den Einsatz einer Führungsschiene ist eine entsprechende Nut im Fuß vorhanden. Die spaltkeillose Maschine ermöglicht auch Tauchschnitte. Die Schnitttiefe wird wie bei den meisten Kreissägen durch das Verstellen des Sägetisches erreicht. Gehrungsschnitte sind bis 45 Grad möglich. Für 45 und 90 Grad sind an der Vorderseite des Fußes Schnittmarkierungen angezeichnet. Die elektronische Drehzahlregelung wird per Stellrad im Griffbügel eingestellt.

Im Einsatz


Die Schnitttests haben wir gemäß unseren Testrichtlinien in Weichholz (Kiefer) und Hartholz (Mahagoni 40 mm) vorgenommen. Durch den aus der Motormitte versetzten Antrieb erreicht die Säge Schnitttiefen von 63 mm (90°) uns 48 mm (45°). Das ist echt beeindruckend. Die Motorelektronik sorgt unter anderem dafür, dass das Sägeblatt schnell zum Stillstand kommt. Auch an der Führungsschiene läuft die Säge ruhig und lässt sich einwandfrei führen. Bei der Schiene muss es nicht unbedingt eine Bosch-Schiene sein, es passen auch die Schienen aus der „Nachbarschaft“. Neben den hohen Schnitttiefen sorgt die versetze Sägeblattachse für einen weiteren Vorteil: Durch gute Zugänglichkeit lässt sich das Sägeblatt erfreulich leicht wechseln. Zwei Dinge trüben den ansonsten absolut überzeugenden Auftritt: Zum einen ist die Skala für die Schnitttiefe nicht gut abzulesen. Hier würde schon eine kontrastreichere Beschriftung helfen, wie sie Bosch etwa bei der Gehrungsskala verwendet hat. Zum anderen finden wir, dass der Regler für die Motordrehzahl im Griffbügel für große Hände schlecht zu erreichen ist.

Fazit

Mit der neuen Bosch GKS 55+ GCE Professional hat Bosch eine innovative Säge im Programm – leistungsstark, sauber und präzise. Die möglichen Schnittleistungen sind absolut überzeugend. Verarbeitungsqualität und Servicefreundlichkeit lassen ebenfalls keine Wünsche offen.

Preis: um 340 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Bosch GKS 55+ GCE Professional

Profiklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Sägen Hartholz 40 mm: 30%

Sägen Schichtholzplatten: 40%

Bedienung: 20%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Bosch, Lleinfelden 
Preis: um 340 Euro 
Hotline: 0711 40040460 
Internet: www.bosch-professional.com 
Technische Daten:
Spannung / Aufnahmeleistung: 230 V 1350 W 
Sägeblatt-ø: 165 mm 
Aufnahmebohrung-ø: 20 mm 
Schnitttiefe 90º: 63 mm 
Schnitttiefe 45º: 48 mm 
Klasse: Meisterklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Autor Jörg Ueltgesforth
Kontakt E-Mail
Datum 23.05.2016, 14:20 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de