Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Farbspritzen

Einzeltest: Wagner Spritzpistole W660


Lackieren wie die Profis

4149

Spritzpistolen, bei denen das Gebläse direkt an der Pistole montiert ist, sind bei der Arbeit durch ihr Gewicht schnell unhandlich. Bei der W660 sind Gebläse und Pistole getrennt.

Durch die Trennung von Gebläse und Pistole ergibt sich eine weitere Anwendung dieses Gerätes: Wird die Pistole durch eine zum Lieferumfang gehörende Luftdüse ersetzt, kann das Gerät als Gebläse genutzt werden. 

Aufbau und Ausstattung



Die Spritzpistole kann zum Reinigen ohne die Benutzung von Werkzeugen zerlegt werden. Steckverbindungen für den Luftschlauch befinden sich oben am Pistolengriff und an der Gebläsevorderseite. Bis auf den austauschbaren Luftfilter ist das Gebläse wartungsfrei. Zum Lieferumfang gehört auch ein Schulterriemen für das Gebläse, der an der Oberseite des Gehäuses befestigt wird.

Bei der Arbeit



Sobald der zu versprühende Stoff die richtige Viskosität erreicht hat, kann es losgehen. Je nachdem, ob mit der Pistole nach oben oder unten gesprüht werden soll, wird das Ansaugrohr im Farbbehälter nach hinten oder vorne gedreht. An der Düse nun noch die Sprühform einstellen, und einem guten Arbeitsergebnis steht kaum noch etwas im Wege. Die Handhabung dieser Spritzpistole ist einfach und gut. Fortgeschrittene kommen auf Anhieb mit diesem Gerät zurecht, Anfänger sollten erst einmal ein paar Probestücke lackieren, um das nötige Gefühl für dieses Gerät zu bekommen. Es hat sich bei der Arbeit gezeigt, dass der Luftschlauch recht steif ist. Da der Schlauch oben am Pistolengriff angesetzt ist und dadurch über das Handgelenk bzw. den Unterarm läuft, kann er bei der Arbeit leicht hinderlich sein.  

Fazit

Die W660 ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. Nach wenigen Versuchen sind gute bis sehr gute Arbeitsergebnisse erzielbar. Das tragbare Gebläse erlaubt bei der Arbeit eine hohe Mobilität und trägt mit einer gleichmäßigen Förderleistung zum guten Arbeitsergebnis bei. Einzig der etwas zu steife Luftschlauch bremst hier und da den Spaß an der Arbeit mit diesem Gerät. 

Preis: um 150 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Wagner Spritzpistole W660

Spitzenklasse

4.0 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Handhabung: 40%

Funktion: 40%

Produktqualität: 20%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Wagner, Markdorf 
Preis: ab 150 Euro 
Hotline: 01 80 / 1 00 02 27 
Internet: www.wagner-group.com 
Technische Daten:
Nennspannung: 230 V 
Nennleistung: 350 W 
Zerstäuberleistung: 150 W 
Gewicht: 3,3 kg 
max. Viskosität: 45 DIN-Sekunden 
Luftschlauchlänge: 1,8 m 
+ Einfache Bedienung/Gute Gewichtsverteilung 
- Schlauch zu steif 
Klasse: Spitzenklasse 
Preis/Leistung: gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 04.09.2011, 15:39 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de