Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Säbelsägen

Einzeltest: Milwaukee Säbelsäge C 12 Hz


Leichtbauprofi

2250

Beim Innenausbau kommen die unterschiedlichsten Materialien zum Einsatz, die im Regelfall auch vor Ort bearbeitet oder angepasst werden müssen. Eine Weltneuheit im Bereich der Säbelsägen soll hier weiterhelfen.

Die leichte, netzunabhängige Säbelsäge ist dafür schon einmal ein guter Ansatz. Jetzt fehlen noch die passenden Sägeblätter. Hier bietet Milwaukee ein großes Sortiment für fast jedes Material an. Nicht nur für Holz, Kunststoff oder Metall, sondern darüber hinaus auch für spezielle Verbundstoffe und Dämmmaterialien ist hier die richtige Lösung im Zubehör erhältlich.
 

Ausstattung



Im stabilen Koffer sind außer der Säge noch das Ladegerät, zwei Akkus und fünf Mehrzwecksägeblätter untergebracht. Zusätzlich erworbene Sägeblätter sind separat aufzubewahren. Die Säge besitzt eine stufenlose Hubzahlsteuerung von 0–3000 min-1 und wird von einem 12-V- / 1,5-Ah- Lithium-Ionen-Akku versorgt. Eine weiße LED beleuchtet die Schnittführung. Vier rote Dioden zeigen jeweils für 2–3 Sekunden nach dem Einschalten den Ladezustand des Akkus an. Das Schnellladegerät schafft eine volle Aufladung in etwa 30 Minuten, wobei der jeweilige Zustand ebenfalls über Leuchtdioden angezeigt wird. Vorbildlich ist die Sägeblattaufnahme mit dem federbelasteten Drehverschluss.

Handhabung



Die Säge ist inklusive Akku mit 1200 Gramm außergewöhnlich leicht, was sich bei der Arbeit angenehm bemerkbar macht. Der gummierte Griff liegt gut und sicher in der Hand und erlaubt eine saubere Führung des Sägeblattes. Akku- und Sägeblattwechsel sind absolut einfach durchzuführen.

Im Einsatz



Milwaukee hat diese Säbelsäge speziell für die Bearbeitung dünnerer Materialien entwickelt. Das Anpassen von Gipskartonplatten, Ablängen von Metall- oder Kunststoffrohren/-profi len sind einige der typischen Anwendungsgebiete. Zur Herstellung von Ausschnitten in dünnerem Plattenmaterial kann sie auch ähnlich wie eine Stichsäge benutzt werden. Bei Küchenarbeitsplatten etwa kommt die Säge deutlich an ihre Leistungsgrenze. Die bei einer Säbelsäge üblichen Vibrationen ohne Last lassen deutlich nach, wenn mit Druck auf die Grundplatte gearbeitet wird.

Fazit

Für den Innenausbauer, ob gewerblich oder privat, ist diese Säbelsäge ein echter Problemlöser. Durch das geringe Gewicht und die Handlichkeit ist sie überall einsetzbar. Mit der richtigen Sägeblattbestückung ist nahezu jede Sägeaufgabe in überschaubarem Rahmen zu lösen.

Preis: um 230 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Milwaukee Säbelsäge C 12 Hz

Oberklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Funktion: 50%

Akkukapazität: 20%

Bedienung: 15%

Ausstattung: 15%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Milwaukee, Hilden 
Preis: um 230 Euro 
Hotline: 0 21 03 / 96 00 
Internet: www.milwaukee.de 
Technische Daten:
Akku: 2 x 12 V / 1,5 Ah li-Ion 
Leerlaufhubzahl: 0–3000 min-1 
Ladedauer: 30 min 
Hub: 12,5 mm 
Gewicht: 1,2 kg 
+ geringes Gewicht/Drehzahlregelung/Sägeblattwechsel 
- Nein 
Klasse: Oberklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Dipl.-Ing. Gerd Seibring
Autor Dipl.-Ing. Gerd Seibring
Kontakt E-Mail
Datum 19.10.2010, 13:29 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de