Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
Kategorie: Akku-Bohrhämmer

Einzeltest: Bosch GBH 36 V-Li


Hammerteil

4057

Laut Datenblatt gebührt dem Bosch GBH 36 V-LI der Spitzenplatz unter den akkubetriebenen Bohrhämmern. Im Test muss er nun zeigen, ob dieser Anspruch gerechtfertigt ist.

Beinahe könnte man meinen, die Maschinenhersteller sind dem „Parfümsyndrom“ verfallen, will sagen, viel Verpackung mit wenig Inhalt. So zumindest erscheint es, wenn man sich das Ladegerät der neuen Bosch Li-Ion-Geräte ansieht. Fakt ist aber, dass die eher zur Sparsamkeit neigenden Schwaben hier der Notwendigkeit Rechnung tragen, für die aufwändige Kühlung von Akkuzellen und Ladeelektronik entsprechendes Volumen schaffen zu müssen. Überhaupt werden wir uns im Zusammenhang mit der neuen Technik an einige Änderungen gewöhnen müssen. Angefangen bei einer Neueinteilung der Spannungsklassen, die wegen der 3,6 V Zellenspannung erforderlich ist (Ni-Cd und Ni-Mh = 1,2 V), bis zum plötzlichen Abschalten der Maschine beim Erreichen der Entladespannung.

Technik im Verborgenen



Wer sich einmal die Mühe macht, die maximale Stromaufnahme eines guten Akkugerätes zu messen, stellt fest, dass Werte von 40 bis 60 A nichts Besonderes sind, während dem normalen Hausnetz nur 16 A entnommen werden können, bevor sich die Sicherung verabschiedet. Diese hohe Leistung setzt entsprechend dimensionierte Kabel und Kontakte und eine gute Wärmeableitung voraus. Bosch hat für eine gleichmäßige Wärmeverteilung die Akkuzellen besonders eng gepackt und verwendet als Gehäusematerial einen speziellen Kunststoff mit hoher Wärmeleitfähigkeit. Damit die beim Laden entstehende Wärme abgeführt wird, bläst ein elektronisch gesteuerter Ventilator Luft durch das Akkugehäuse.

Ausstattung und Bedienung



Unser Testgerät wurde in der mittleren Ausstattungsvariante mit einem Akku, Zusatz- handgriff, Bohrtiefenanschlag und Koffer geliefert. Für diesen Lieferumgang wechseln ca. 520 Euro den Besitzer. Wer einen zweiten Akku haben möchte, kann das größere Set zum Preis von 750 Euro erwerben. In Anbetracht des technischen Aufwands finden wir diese Preisgestaltung durchaus angemessen. Die Schalter bedürfen keiner Erklärung und lassen sich auch mit Arbeitshandschuhen leicht bedienen. Gut gefällt uns der sicher einrastende Bohrtiefenanschlag, der sich in Arbeitsposition mittig über der Maschine befindet.

Arbeitsleistung



Bei der Arbeit sind Zweifel am Einsatz von Li-Ion-Akkutechnik schnell vergessen. Mit Leichtigkeit erledigt die Maschine 12-mm-Bohrungen in B25-Stahlbeton. Dem Arbeitseifer wird erst nach 20 bis 22 Bohrungen ein Ende gesetzt. Auch kleinere Meißelarbeiten erledigt der Bosch recht zügig, mit einem Spitzmeißel sogar erstaunlich schnell. Positiv fällt bei allen Arbeiten die gute Vibrationsdämpfung auf. Das Ladegerät füllt den Akku in ca. einer Stunde. Durch den integrierten Lüfter entsteht dabei keine Wartezeit wegen eines überhitzten Akkus. Etwas widerspenstig zeigt sich nur die Entriegelung des Akkus. Direkt in der „Einflugschneise“ des Bohrstaubs verklemmt diese sich gelegentlich.

Fazit

Kompliment an die Bosch Techniker. Dass es sich beim GBH 36 V-Li um eine Maschine mit neuester Akkutechnik handelt, merkt man nur beim Blick aufs Typenschild. Selbst das eingangs beschriebene plötzliche Abschalten anderer mit Li-Ionen-Akkus betriebener Geräte konnten wir im Test nicht feststellen. Dieser Akku verhält sich durch elektronische Regelung wie von NiMH-Zellen gewohnt und zeigt sein Verlangen nach der Ladestation mit nachlassender Leistung. Auch die Arbeitsleistungen der Maschine sind auf der ganzen Linie überzeugend. Wer seine Arbeit häufig in „stromlosen“ Rohbauten zu erledigen hat, wird diese Maschine schnell schätzen lernen.

Preis: um 570 Euro

Ganze Bewertung anzeigen
Bosch GBH 36 V-Li

Referenzklasse

4.5 von 5 Sternen

-

Bewertung 
Hammerbohren in Beton: 30%

Bohren in Kalksandstein: 25%

Bohren in Holz: 10%

Bohren in Metall: 10%

Bedienung/Ergonomie: 15%

Ausstattung: 10%

Ausstattung & technische Daten 
Vertrieb: Bosch, Leinfelden 
Preis: um 520 Euro 
Hotline: 01 80 / 3 33 57 99 
Internet: www.bosch-pt.de 
Technische Daten:
Akkuspannung / Kapazität: Li-Ion 36 V/2,0 Ah 
Akkuenergieeinheit: 72 Wh 
Ladedauer: ca. 60 min 
Gewicht: 4,5 kg 
Schlagzahl (unter Last): 0-4260 min-1 
Drehzahl: 0-960 min-1 
Schlagenergie: 2 J 
Werkzeugaufnahme: SDS-Plus 
Max. Bohrdurchmesser Beton: 26 mm 
Max. Bohrdurchmesser Bohrkrone in KS und Ziegel: 68 mm 
Max. Bohrdurchmesser Holz: 30 mm 
Max. Bohrdurchmesser Stahl: 13 mm 
+ sehr gute Arbeitsleistungen/gleichmäßige Leistungsabgabe 
- klemmende Akkuentriegelung 
Klasse: Referenzklasse 
Preis/Leistung: gut - sehr gut 
Olaf Thelen
Autor Olaf Thelen
Kontakt E-Mail
Datum 08.02.2013, 12:45 Uhr
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de