Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Rund ums Haus
Rund ums Haus

Heizkosten einsparen: Thermische Wandbeläge von Erfurt ermöglichen eine effiziente Innenraum-Dämmung

19.09.2016 16:53 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Das Thermovlies erhöht die Wandoberflächentemperatur um zwei Grad Celsius. Damit wird weniger Energie für die Erwärmung der Raumluft benötigt – das spart Geld.

(epr) Bei immer weiter ansteigenden Energiekosten blicken Jung und Alt der kalten Jahreszeit nicht gerade freudig entgegen. Möchten wir die Zeit zu Hause mit der Familie und Freunden aber richtig genießen, darf eine angenehme Wärme nicht fehlen. Gerade Menschen, die im Winter fast den ganzen Tag im Haus verbringen – wie Familien mit kleinen Kindern oder Rentner – müssen tagsüber durchheizen und das ist teuer. Clever ist, wer mit einfachen aber effizienten Dämm-Maßnahmen die Heizkosten dauerhaft senkt.

Die Hauptursache für zu hohe Heizkosten sind meist schlecht gedämmte und somit kalte Wände. Zur Erwärmung eines Raumes ist viel weniger Energie nötig, wenn sie nicht wiederkehrend für das Aufheizen des Mauerwerks verwendet werden muss. Denn erst warme Wände geben die Temperatur an die Raumluft ab. Eine kostengünstige, schnelle und unkomplizierte Lösung ist die Sanierung der Innenräume mit den thermischen Wandbelägen von Erfurt-KlimaTec. Diese Dämmuntertapete aus Textilvlies bildet eine effiziente Trennschicht zwischen der sichtbaren Tapete im Wohninnenraum und dem Mauerwerk. Sie dient als diffusionsoffener Puffer, der die einmal erwärmte Raumluft wieder zurück in den Raum lenkt. Das hat den positiven Effekt, dass ein deutlich schnelleres Aufheizen des Raumes möglich ist.

Deutlicher Spareffekt

Erfurt-KlimaTec erreicht eine Erhöhung der Wandoberflächentemperatur von bis zu zwei Grad Celsius. So werden bis zu 50 Prozent Wärmespeicherenergie eingespart und die Anheizphase der Räume lässt sich um bis zu 75 Prozent verkürzen. Das spart ordentlich Geld. Darüber hinaus bildet sich durch wärmere Wände kein Kondenswasser mehr im Raum und der Feuchtegrad sinkt. Das ist in der kalten Jahreszeit, in der man weniger lüftet, ein klarer Vorteil. Die unschönen und gesundheitsschädlichen Schimmelsporen haben so keine Chance. KlimaTec ist als ein Millimeter dicke Dämmuntertapete für wärmere, innenliegende Wände in der Basisvariante oder mit drei Millimeter Stärke zum Dämmen der kälteren Außenwände als Premiumvariante erhältlich. Mit dem passenden Systemkleber des Herstellers ist das Material schnell vor jeder Tapezierung an die Wand gebracht. Also Heizkosten clever senken und einfach wohlfühlen! Mehr zu den thermischen Wandbelägen unter http://www.erfurt-klimatec.com

Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 19.09.2016, 16:53 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de