Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Rund ums Haus
Conrad Electronic

Erweiterung der Rauchmelder-Pflicht ab 2016: Renkforce Rauchmelder warnen zuverlässig

16.12.2015 12:00 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Weihnachtszeit – Gefahrenzeit. Schnell ist es passiert und ein Gegenstand fängt Feuer. Dies breitet sich aus und bleibt unter Umständen unnötig lange unbemerkt. Dem wird nun entgegengewirkt.

Ab dem 01.01.2016 wird die Rauchmelder-Einbaupflicht erweitert. Da liegt man mit den Renkforce Rauchmeldern RF101 genau richtig. Sie bieten dank per Funk vernetzter Rauchwarnmelder einen umfassenden und sehr guten Brandschutz.

Rauchmelder-Einbaupflicht

Ab dem 01.01.2016 wird sie erweitert: die Rauchmelder-Einbaupflicht in Bremen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt – und das bedeutet gemäß Bauordnung der Länder für Eigentümer von bestehenden Wohnungen, diese nachzurüsten. Dabei sollen in der Wohnung laut Forum Brandrauchprävention e.V. mehrere Rauchwarnmelder in der Wohnung installiert sein, mindestens jedoch ein Melder in jedem Flur, Schlaf- und Kinderzimmer. Ist die Wohnung verwinkelt oder die Räume weit voneinander entfernt empfiehlt sich die Verwendung von sogenannten Funk-Rauchwarnmeldern, wie Produktexperte Reiner Schirm von Conrad Electronic erklärt: „Für optimalen Brandschutz gibt es spezielle Rauchwarnmelder, die per Funksignal miteinander vernetzt sind und kommunizieren: detektiert einer der Melder Rauch, gibt er das Warnsignal an die anderen Rauchmelder weiter bzw. alle Rauchwarnmelder lösen gleichzeitig, in allen Räumen Alarm aus. Das bietet maximale Sicherheit für Hausbewohner.“

Vernetzt

Mit Hilfe des integrierten Funksenders bzw. -empfängers lassen sich die Renkforce Rauchmelder RF101, insgesamt bis zu 15 Stück, optimal miteinander vernetzen: löst ein Melder aufgrund von Rauchentwicklung Alarm aus, wird dies an alle anderen Funk-Rauchmelder übertragen, sodass diese ebenfalls per Signalton warnen und der Nutzer aufmerksam wird, egal, wo er sich in der Wohnung gerade aufhält.Dabei arbeitet der RF101 nach dem Streulichtprinzip, er erkennt bereits kleinste Mengen an Rauchpartikeln und warnt lautstark mit einem Signalton von 85 dB. Durch die Funk-Vernetzung erfolgt die Alarmierung sicher und zuverlässig, auch wenn die Rauchentwicklung z.B. an einem abgelegenen Ort, wie Keller oder Dachboden entsteht. Im Falle des Falles ist dies ein entscheidender Vorteil für alle Hausbewohner, um sich bei Brandgefahr schnell in Sicherheit zu bringen. Gemäß der für Rauchmelder vorgeschriebenen Norm EN14604 verfügt der Renkforce Funk-Rauchmelder über eine Test- sowie Batterieüberwachungsfunktion, so dass immer optimal vorgesorgt ist.

Mehr Informationen unter: http://www.conrad.de

Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 16.12.2015, 12:00 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de