Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
25_0_3
Werkzeug_des_Jahres_2017_1476360647.jpg
Werkzeug des Jahres 2017 Abstimmen und gewinnen!

Entscheiden Sie, welche Werkzeuge, Maschinen und Geräte die begehrte Auszeichnung "Bestes Werkzeug des Jahres 2017" erhalten und gewinnen Sie einen der wertvollen Preisen.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Rund ums Haus
Rund ums Haus

Einzigartig: Rockwool-Mineralwolle als vorbeugender Brandschutz

30.11.2015 11:44 Uhr von Ruth Wallhoff-Randerath

Die Rockwool-Mineralwolle eignet sich gleichermaßen als Schutz gegen Kälte, Hitze und Lärm. Dabei ist mit dem aus natürlichen Rohstoffen erzeugten Dämmstoff auch noch eine gute Vorbeugung gegen Wohnungsbrände möglich.

Viele wünschten, sie hätten rechtzeitig vorgebeugt: Mit der Mineralwolle als zuverlässigem Brandschutz wären viele Schäden nicht entstanden bzw. deutlich geringer ausgefallen. Alle zehn Minuten bricht in Deutschland ein Wohnungsbrand aus. Die Ursachen sind oft banal, die Schäden jedoch erheblich.

Sicher ist sicher

Vorbeugender Brandschutz ist sinnvoll und dringend notwendig und sollte bei jedem Neubau und jeder Modernisierung ebenso selbstverständlich berücksichtigt werden wie Vorkehrungen gegen Kälte, Hitze oder Lärm. Dazu bieten Dämmstoffe aus Mineralwolle sehr wirksame Lösungen. Richtig gefährlich wird es, wenn sich ein Feuer von einem überschaubaren Brandherd in ein anderes Stockwerk oder weitere Räume ausbreitet. Dann werden innerhalb kürzester Zeit hohe Sachwerte von den Flammen vernichtet, Fluchtwege nach außen sind versperrt und Menschenleben sind bedroht. Hier können Dämmstoffe aus Glas- oder Steinwolle eine wirksame Barriere bilden und damit der Feuerwehr und den Bewohnern wertvolle Zeit verschaffen.

Mineralwolle wird erzeugt aus natürlichen Rohstoffen wie Basalt, Sand, Kalkstein und aus Altglas. Die einzelnen Rohstoffe sind nicht brennbar, genau wie der Dämmstoff selber. Er zählt deshalb als Baustoff zur höchsten Euroklasse A1. Stein- und Glaswolle brennen selbst bei den in einem Brand entstehenden extremen Temperaturen von bis zu 1000 Grad Celsius nicht.

Dämmung mit Mineralwolle

Weiterer großer Vorteil ist, dass keine gesundheitsbedenklichen brandhemmenden, Chemikalien eingesetzt werden müssen – da die Rockwool-Mineralwolle bereits von Natur aus nicht brennbar ist. Eine mindestens genauso große Bedeutung wie die Eindämmung des Brandes hat die Vermeidung giftiger Rauchgase, denn Rauchvergiftungen sind die Hauptursache für Gesundheitsschäden oder Todesfälle bei Bränden. Dazu kommt, dass Rauch die Sicht behindert und Rettungsmaßnahmen erschwert. Auch hier kann Mineralwolle einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit im Gebäude leisten, denn Dämmstoffe aus Stein- oder Glaswolle setzen selbst bei sehr hohen Temperaturen kaum Rauchgase frei. Die Entscheidung für Dämmstoffe aus Mineralwolle hilft also nicht nur Energie zu sparen und ein vor Hitze, Kälte oder Lärm geschütztes, behagliches Wohnumfeld zu schaffen, sie bedeutet zudem ein großes Plus an Sicherheit und Schutz für Menschenleben und Eigentum. Weitere Informationen und Tipps zu Dämmung und Mineralwolle gibt es unter http://www.der-daemmstoff.de.

Ruth Wallhoff-Randerath
Autor Ruth Wallhoff-Randerath
Kontakt E-Mail
Datum 30.11.2015, 11:44 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de