Möchten Sie zur Seite für Mobilgeräte wechseln ? JaNein
21_7975_1
Award_1461145464.jpg
Topthema: Award Bestes Werkzeug des Jahres 2016

HEIMWERKER PRAXIS hat wieder die besten Werkzeuge des Jahres präsentiert! Sehen Sie hier die Gewinner.

>> Mehr erfahren
News Kategorie: Zubehör
Zubehör

Bestes Werkzeug des Jahres 2015

12.06.2015 10:23 Uhr von Robert Glückshöfer

Sollten Sie Ausschau nach werterhaltenden Heimwerker Produkten halten – Wir haben da was für Sie: Die Fachzeitschrift Heimwerker Praxis hat die Werkzeuge des Jahres 2015 gewählt!

Mit dem richtigen Werkzeug und Material kann man Werte schaffen. Egal ob in der Hobbywerkstatt, in der Wohnung, im Haus oder im Garten. Und da gutes Werkzeug und gutes Material die Voraussetzung sind, um bleibende Werte zu schaffen, halten wir es immer für richtig, in solche Produkte zu investieren.

Dass Sie, unsere Leser, gutes Werkzeug und gutes Material zu schätzen wissen, zeigt uns jedes Jahr die rege Teilnahme an der Wahl der besten Werkzeuge und Produkte des Jahres. Es zeigt, dass Sie Produkte schätzen, die Werte schaffen. Auch in diesem Jahr haben wir wieder mehr Zuschriften erhalten als im letzten Jahr. Dabei kamen auch diesmal wieder Zuschriften aus ganz Europa. Das passt zu der erfreulichen Tatsache, dass wir auch immer mehr Hefte verkaufen. Und es zeigt uns, dass sowohl wir als auch die Hersteller gute Arbeit machen – indem wir Ihnen Produkte an die Hand geben, mit denen sie etwas Wertvolles und Nachhaltiges schaffen können.

An den geschaffenen Werten kann man sich nachhaltig freuen: am wachsenden Grün im Garten, an den frisch geölten Dielen der Terrasse oder des Balkons, an neu gestrichenen Gartenmöbeln oder am gepflegten Rasen. Oder vielleicht sogar an dem Spielzeug, das Sie Ihren Kindern oder Enkeln bauen. Da wird die eigene Freude meist noch durch die Freude, die die Kinder daran haben, potenziert. Das sind Werte, in die es sich immer zu investieren lohnt. Mehr Rendite geht nicht.

Und hier kommen die Gewinner:

Bohrhämmer: Bosch PBH 3000 FRE

Bohrhämmer unterscheiden sich gegenüber Schlagbohrmaschinen dadurch, dass Erstere anstatt mit einem Rastenschlagwerk mit einem pneumatischen Hammerwerk ausgestattet sind. Damit machen sie Löcher in Wände, wobei es keine Rolle spielt, ob diese aus Beton, Ziegeln oder andern Steinmaterialien bestehen. Wer schon einmal mit einer Schlagbohrmaschine in eine moderne Betondecke gebohrt hat, wird sich an diese schweißtreibende Arbeit erinnern. Mit dem Bohrhammer gehen solche Löcher wesentlich angenehmer von der Hand, da sich diese Maschinen „selbst hineinziehen“ und vom Bediener nur geführt werden.Die Schlagbohrmaschinen von Bosch haben seit jeher einen ­hervorragenden Ruf, den der PBH 3000 FRE in unserem großen Vergleichstest souverän untermauert hat. Diese Maschine ist mit allem ausgestattet, was ein Bohrhammer benötigt. Besonders gefallen hat uns die Mechanik zur Einstellung der Tiefenbegrenzung. Sie kann verändert werden, ohne den Zusatzhandgriff zu lösen. Zum Lieferumfang gehört ein Wechselfutter, so dass man die Maschine auch für normale Bohrarbeiten in Holz und Metall verwenden kann. Bohren in Beton ging sowohl mit kleinen als auch mit großen Durchmessern gut und schnell voran. Traf der Bohrer auf Armierung, so wurde diese schnell überwunden. Auch Meißelarbeiten können mir der Maschine einfach erledigt werden. Damit liegt der PBH 3000 FRE völlig zu Recht ganz vorne in der Lesergunst.

Elektro-Gartengeräte: Greenworks Pro 80 V 2400 407

Bei Powertools setzten Profis schon lange auf Akkus als Energiequelle. Bei Gartengeräten herrscht oft noch Skepsis. ­Völlig unbegründet, wie der Laubbläser von Greenworks Pro in ­unserem Test gezeigt hat. Dank seinem 80-V-Akku erreicht er mit bis zu 270 km/h Luftgeschwindigkeit locker die Leistungswerte benzinbetriebener Geräte, arbeitet dabei aber deutlich leiser und produziert keine Abgase.Neben der reinen Gebläseleistung hat uns das komplette Konzept der Maschine überzeugt. Das Gerät hat ein glattflächiges, leicht zu reinigendes Gehäuse mit gut zugänglichem Akkuschacht. Mit eingesetztem Akku liegt der Laubbläser ausgewogen in der Hand. Die Luft-Leistung lässt sich über einen dreistufigen Druckschalter und den ­Gasgriff regeln. Der Akku-Laubbläser Greenworks Pro 80 V richtet sich vornehmlich an gewerbliche Anwender. Heimanwender mit großen Außenflächen, die nach einem leisen, leistungsfähigen High-End-Laubbläser suchen und bereit sind, ein bisschen mehr auszugeben, sind mit dem Greenworks ebenfalls sehr gut bedient.

Hochdruckreiniger: Kärcher K 4 Premium eco!ogic

„Kärcher“ ist zum Synonym für Hochdruckreiniger geworden. Und so steht die starke Marke aus Winnenden auch bei unseren Lesern ganz oben in der Gunst. Warum, das haben wir im Vergleichstest mal wieder eindrucksvoll festgestellt. Denn man merkt sofort die Erfahrung, die in den gelben Produkten steckt. Das Ecologic im Namen des Kärcher K 4 Premium eco!ogic hat Kärcher wörtlich genommen. Bei allen Materialien, die in den Hochdruckreinigern verbaut sind, verzichtet der Hersteller freiwillig auf die Verwendung von PVC und Phthalaten (Weichmacher). Bei leichten Verschmutzungen wird in der eco!-Stufe gearbeitet: Strom- und Wasserverbrauch werden dadurch um 20 % gesenkt. Eco!ogic-Reinigungsmittel wird ebenfalls mitgeliefert. Darüber hinaus sind verstellbare Strahldüse, Dreckfräser und Flächenreiniger beigefügt. Alles wird per ­Bajonett-Verschluss befestigt.Beim Reinigungsergebnis lag der Kärcher natürlich vorne im Testfeld. Auch das Handling ist vorbildlich. Das Gerät kann sogar noch genutzt werden, wenn kein Wasseranschluss vorhanden ist, denn mit dem beiliegenden Saugschlauch genügt das Wasser aus Teich oder Regentonne. Das ist echt „eco!ogic“! Und das fanden offensichtlich auch unsere Leser toll.

Akku-Rasenmäher: Ryobi RLM18X40H240

Der Akku-Rasenmäher RLM18X40H240 ist Mitglied der ONE+-Akku-Familie von Ryobi. Mit ihm wurde ein neuer 18-V-Akku mit der hohen Kapazität von 4 Ah eingeführt. Über 35 Elektrowerkzeuge und Gartengeräte werden mit der ­gleichen Akku-Spannung des ONE+-Systems betrieben. Zum ­Lieferumfang dieses Mähers gehören zwei Akkus, ein Ladegerät, ein Grasfangkorb und ein Mulchkeil. Die Schnitthöhe wird zentral 5-stufig eingestellt.In unserem Test zeigte sich die Maschine von ihrer besten ­Seite. Der Motor erreichte zügig seine Nenndrehzahl, dann konnte der Schnitt beginnen. Der Mäher bietet beachtliche Schnittleistungen und eine gute Schnittgutabfuhr. Er lässt sich präzise führen. Eine Akkuladung reicht für bis zu 600 qm. Mit dem Ryobi RLM18X40H240 hat ­Ryobi ­seine beliebte ONE+-Familie wieder um ein tolles ­Heim­werkergerät bereichert. Das musste ja einen Werkzeug-des-­Jahres-2015-Award geben.

Handwerkzeug-Sets: Wiha VDE-Werkzeug-Set

Beim Umgang mit elektrischem Strom ist immer größte Umsicht geboten. Die beginnt schon bei der Wahl des richtigen Werkzeugs. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, sollten nur VDE-geprüfte Werkzeuge verwendet werden. Zum VDE-Werkzeug-Set von Wiha gehören neben verschiedenen Slim-Schraubendrehern mit extra schmaler und anwendungsfreundlicher Klinge und einer Auswahl von im Elektrobereich notwendigen Zangentypen zwei weitere Bestandteile, die in vielen anderen Sets fehlen: ein VDE-Drehmomentschraubendreher und eine ergonomisch abgewinkelte Flachrundzange.Der Drehmomentschraubendreher funktioniert im Bereich von 1,0 bis 5,0 Newtonmetern. Die Flachrundzange Inomic, die durch ihre speziell ergonomisch angepasste Griff-Form punktet, dient als Universalzange und funktioniert kraftvoll, sicher und zuverlässig. An den Umgang mit der neuartigen und gesundheitsschonenden Griffform der Inomic-Zange gewöhnt man sich schnell. Als gefühlte „verlängerte Hand“ hat man einen verbesserten bzw. entspannten Zugriff auf das ­Material oder die zu bearbeitenden Gegenstände und kommt z.B. auch in beengten Arbeitsverhältnissen bequem an alles heran.Insgesamt besticht das sehr schöne Set durch Zweckmäßigkeit und Funktionalität. Gerade der Drehmomentschraubendreher ist bei vielen technischen Anwendungen sehr nützlich und teilweise unabdingbar.

Garten-Handwerkzeuge: Fiskars SmartFit L86

Bei der Fiskars SmartFit L86 handelt es sich um eine Bypassschere, bei der die Schneiden wie bei einer Schere aneinander vorbeigleiten. Bypassscheren werden vorwiegend für Frischholz benutzt, also etwa bei der Arbeit an „lebenden“ Sträuchern und Bäumen. Gerade in diesem Bereich erweitern die Teleskoparme der Schere ihr Einsatzspektrum deutlich, da man mit ausgezogenen Griffen auch schwer zugängliche, etwa tiefer im Gehölz oder weiter oben am Baum wachsende Äste noch bequem erreicht.Die Griffe der Fiskars SmartFit L86 können in fünf Stufen von 65 Zentimetern bis zu 90 Zentimetern ausgezogen werden. Sie ist mit 1,03 Kilogramm sehr leicht. Dies wird unter anderem durch Griffe aus Aluminium und glasfaserverstärktem Kunststoff erreicht. Im Test schnitt die Fiskars Teleskop-Astschere durch Holz wie das buchstäbliche heiße Messer durch die Butter. Die Schnittkanten zeigten sich sauber und ohne Abriss. Klar, exzellente Schnitt­eigenschaften mit großer Reichweite: Das ist ein Werkzeug des Jahres.

Autor Robert Glückshöfer
Kontakt E-Mail
Datum 12.06.2015, 10:23 Uhr
Folgen Sie uns:
  • facebook - follow us
  • RSS Feed - Alle Artikel
Interessante Testportale:
  • www.hausgeraete-test.de
  • www.spielwaren-check.de
  • www.hifitest.de